Deutsche Meisterschaften Jugend 2016

Am vergangenen Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften der Jugend in Plankstadt statt. Von unserem Verein waren Jan und Jonas Keller im Einsatz. Beide sind Gastspieler in den Jugendmannschaften der KV Neulußheim. Dabei erreichte Jan mit der U18 Mannschaft von Neulußheim und einem Ergebnis von 432 Holz einen hervorragenden 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch.

Nicht ganz so erfolgreich war Jonas Keller der mit der U14 Mannschaft der KV Neulußheim einen 7. Platz belegte. 391 Holz trug Jonas zum Gesamtergebnis bei.

 

Auch im EINZEL hatten wir mit Jonas Keller einen Starter. Jonas spielte am ersten Tag einen neuen fantastischen persönlichen Rekord von 461 Holz was ihn nach dem Vorlauf den 3. Platz einbrachte.

 

Leider war der Akku am Sonntag leer. Jonas konnte nicht an seine Vorlauf Leistung anknüpfen und fiel mit 348 Holz auf den 12. Platz zurück. Trotzdem Glückwunsch, schon das Dabei sein bei den Deutschen Meisterschaften ist immer ein Erlebnis.

Badische Meisterschaften der U 23 männlich

Bei den badischen Einzel Meisterschaften der U23 schaffte Marco Dutzi mit 920 Holz am ersten Tag den Sprung in den Endlauf und somit unter die 12 Besten. Super auch das Ergebnis am zweiten Tag wo sich Marco auf 944 Holz steigerte und damit den 11. Platz erreichte. Auch Scott Bennett wusste mit 850 Holz zu gefallen, für den Endlauf reichte es allerdings nicht.
 

11. Platz Marco Dutzi 920/944=1864
23. Platz Scott Bennett 850.

Badiche Jugend Einzelmeisterschaften 2016

Einige Jugendliche von unserem Verein waren am vergangenen Wochenende bei den Badischen Jugend Einzelmeisterschaften in Plankstadt im Einsatz. Jonas Keller hatte mit zwei Ergebnissen über 400 das Glück auf seiner Seite und darf als 9. noch an den Deutschen Jugend Einzelmeisterschaften teilnehmen. Den Endlauf am Sonntag erreichte auch unsere jüngste und kleinste im Starterfeld. Angelina Sauer kam als 8. am ersten Tag in den Endlauf und steigerte sich am zweiten Tag auf eine neue persönliche Bestleistung von 490 Holz (Volle). Platz 7 in der Endabrechnung. Jan Keller und Fabio Adams verpassten den Endlauf am Sonntag nur knapp. Beiden fehlten ein paar Holz zum Weiterkommen. Ann-Kathrin Bauer schaffte mit 359 Holz (Volle) auch eine persönliche Bestleistung als blutige Anfängerin – Respekt und Glückwunsch an unsere Jugendlichen.

 

U 18 männlich

13. Jan Keller 428 Holz

 

U 14 männlich

09. Jonas Keller 401/408 = 809 Holz

 

U10 männlich

09. Fabio Adams 456 (Volle)

 

U10 weiblich

07. Angelina Sauer 422/490 = 912 (Volle)

Jonas Keller mit der KV Neulußheim für Deutsche qualifiziert

Jonas spielt als Gastspieler vom KV Ubstadt in der U 14 Mannschaft der KV Neulußheim. Mit einem zweiten Platz bei den Badischen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Ettlingen schafften sie die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften. Jonas hat mit 411 und 406 Holz zu diesem sportlichen Erfolg beigetragen. Herzlichen Glückwunsch.

Bezirksmeisterschaften 2016

Folgende Platzierungen und Ergebnisse wurden von unseren Teilnehmern bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften erzielt.

 

Herren

15. Platz Lindig Marco 931/908 = 1839

26. Platz Eppinger Andreas 859/921 = 1780

27. Platz Keller Thomas 869/908 = 1775

33. Platz Sauer Marco 885/841 = 1726

 

Frauen

8. Platz Bürkle Ines 444/434 = 878

 

U23 männlich

4. Platz Dutzi Marco 891/883 = 1774

7. Platz Bennett Scott 832/836 = 1668

Beide für die Badischen Meisterschaften qualifiziert

 

Senioren A

32. Platz Rest Martin 441/414 = 855
38. Platz Assmann Jürgen 401/412 = 813

 

Senioren C

4. Platz Ihle Robert 417/419 = 836

Für die Badischen Meisterschaften qualifiziert

Verbandsrunde erfüllte nicht die Erwartungen

SG Vollk./13er Waldhof I - SK Ubstadt I   5561 - 5353

Marco Lindig 885, Martin Eppinger 967, Marco Dutzi 923, Andreas Eppinger 839, Thomas Keller 872, Sauer Marco 867.

 

SG Altlußheim II - SK Ubstadt II   5295 - 5298

Stefan Rothschmitt 864, Thomas Bertsch 885, Jürgen Assmann 911, Jan Keller 882, Martin Rest 941, Michael Schäfer 815.

 

VK Ettlingen II - DKC SK Ubstadt I   2654 - 2629

Yvonne Sauer 415, Bettina Pähl 439, Ria Fe Stadtmüller 440 Ines Bürkle 430, Svenja Schleich 458, Gertrud Sauer 211/Sanja Bauer 236

 

Auch das letzte Spielwochenende brachte nicht die gewünschten Mannschaftsresultate für den SK Ubstadt. Mit dem Sieg in Altußheim kann lediglich unsere ZWEITE Männermannschaft auf eine erfolgreiche Verbandsrunde zurückblicken. Mit 20:16 Punkten belegt man einen guten 5. Platz in der Abschlusstabelle der Bezirksliga I. In Altlußheim bedurfte es auch ein wenig Glück und einer herausragenden Leistung durch Martin Rest mit 941 um mit 3 Holz die Oberhand zu behalten.

 

Aus ihren jeweiligen Ligen müssen sich leider unsere ERSTE Männermannschaft und unsere Frauenmannschaft verabschieden. Während die Männer bereits vor dem letzten Spiel in Waldhof als Absteiger feststanden erwischte es unsere Frauen im letzten Spiel in Ettlingen wo man trotz heftiger Gegenwehr am Ende noch knapp verlor.

 

Bei dem über 6 Bahnen ausgetragenen Spiel in Waldhof konnten wir mit den ersten drei Startern noch gut mit den Hausherren mithalten. Martin Eppinger zeigte mit 967 Holz ein Super Spiel und auch Marco Dutzi wusste im Starttrio mit 923 Holz zu gefallen. Im zweiten Spielabschnitt waren die Hausherren dann zu überlegen und behielten die Punkte mit einem klaren Sieg in Waldhof.

 

Aus eigener Kraft konnten unsere Frauen den Verbandsliga Klassenerhalt in Ettlingen nicht mehr schaffen. Da mussten oder sollten die Ergebnisse der anderen Spiele helfen – Voraussetzung dafür aber war ein Sieg bei der ebenfalls abstiegsbedrohten zweiten Mannschaft von VK Ettlingen. Start- und Mittelpaar gingen an die blau-weißen. Den Vorsprung konnten wir dann leider gegen die wie entfesselt aufspielenden Ettlinger Schlussspielerinnen nicht halten. Trotz heftiger Gegenwehr von Svenja Schleich (458) und Gertrud Sauer (211) und einer taktischen Einwechslung von Sanja Bauer (236) reicht es am Schluss nicht zum gewünschten Sieg.

 

Leider steht nach Abschluss der Runde auch unsere DRITTE auf einem Abstiegsplatz in Bezirksliga II.

 

Spielerabgänge, Verletzungen, Mutterschaft und vieles andere haben in der abgelaufenen Verbandsrunde die Spiele der erfolgsverwöhnten SK Mannschaften geprägt. Jetzt gilt es die Wunden zu heilen und mit viel Elan und besseren Ergebnissen die kommende Runde anzugehen.

Schmerzhafte Heimniederlage gegen Unterlenningen

DKC SK Ubstadt I – DKC TV Unterlenningen I   2641 - 2707

Gertrud Sauer 415, Yvonne Sauer 436, Ria Fe Stadtmüller 418, Ines Bürkle 435, Svenja Schleich 487, Simona Dziura 450.

 

Gegen starke Unterlenninger gabs leider eine Heimniederlage die in der Endabrechnung entscheidend für den Klassenerhalt sein könnte. Im letzten Spiel der Runde muss in Ettlingen ein Sieg her und gleichzeitig muss Karlsruhe beim Meister in Heidelberg punkten. Keine guten aber immerhin noch theoretische Voraussetzungen. Auch gegen Unterlenningen kam unser Startpaar nicht gut aus den Startlöchern und musste gleich einem Rückstand hinterherlaufen. Dasselbe  Bild im Mittelpaar  - Ria ganz schwach auf die Vollen und Ines ganz schwach im Räumen – kamen nicht vom Fleck. Die Gäste aus dem Schwabenländle spielten ihre Stärke im Räumen aus und bauten den Vorsprung noch aus. Gegen die saustarken Schlussspielerinnen der „Lenninger“ eine fast unlösbare Aufgabe für unser Schlusspaar. Svenja Schleich packte mit 487 Holz einen aus und Simona steigerte sich nach schwachem Beginn auf 450 Holz, aber die beiden Damen aus Unterlenningen hatten mit 469/478 etwas gegen einen Ubstadter Erfolg.

 

Nur die DRITTE konnte am Wochenende punkten

SK Ubstadt I – Olympia Nußloch I   5439 - 5652

Marco Lindig 927, Martin Eppinger 923, Michael Schäfer 883, Andreas Eppinger 858, Thomas Keller 916, Marco Dutzi 932.

 

Auch das letzte Heimspiel der laufenden Verbandsrunde konnte leider nicht gewonnen werden. Wieder erwies sich der Gegner einfach zu stark und spielte mit 5652 Holz ein Ergebnis das die blau-weißen zurzeit nicht drauf haben. Von Beginn zeigten die Gäste das bessere Spiel und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Am Schluss waren es 213 Holz.

 

SK Ubstadt II – SKC Brühl II   5383 - 5435

Stefan Rothschmitt 907, Thomas Bertsch 901, Jürgen Assmann 878, Jan Keller 924, Martin Rest 871, Marco Sauer 902.

 

Gegen den Titelanwärter Brühl die ihre Mannschaft mit Spielern der Ersten verstärkt hatten konnte unsere ZWEITE lange Zeit mithalten und die im Startpaar erspielte Führung verteidigen. Stefan Rothschmitt trug mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 907 Holz wesentlich dazu bei. Auch im Mittelpaar konnten die SKler dank 924 Holz von Jan Keller den Vorsprung leicht ausbauen. Mit den letzten 100 Wurf drehten die Brühler Schlussspieler dann doch noch das Spiel und holten sich durch den Sieg die Meisterschaft in der Bezirksliga. Herzlichen Glückwunsch.

 

SKC Hockenheim II – SK Ubstadt III   2494 - 2575

Karsten Pester 445, Germano Adams 435, Karl-Heinz Böser 395, Ulrich Becker 412, Scott Bennett 432, Tobias Ebelle 456

 

Mit einer Super Auswärtsleistung schaffte unsere DRITTE einen Auswärtssieg in Hockenheim und hat vor dem letzten Spiel der Runde am kommenden Sonntag noch die Chance auf den Klassenerhalt. In einer starken Mannschaft war mal wieder Tobias Ebelle mit 456 Holz der Beste.

 

SK Ubstadt IV – SK Hambrücken II   2327 - 2414

Maria Woller 344, Nena Stadtmüller 404, Gerd Gabriel 376, Tom Glasstätter 413, Sanja Bauer 429, Gabriele Keller 361.

 

Trotz 429 Holz unserer jungen Mutti Sanja Bauer (erstes Spiel nach der Babypause) konnte die VIERTE gegen die starken Hambrücker nicht gewinnen.

Wichtiger Heimsieg für unsere Frauen

Verbandsliga Baden

DKC SK Ubstadt – DKC Meckesheim   2721 – 2609

Bettina Pähl 403, Yvonne Sauer 424, Ria Fe Stadtmüller 439, Ines Bürkle 470, Svenja Schleich 469, Simona Dziura 516.

 

Zunächst nochmal Danke an Meckesheim für die Spielverlegung. Volles Haus am Sonntagnachmittag im Kegelcenter. Doch leider etwas Sand im Getriebe unseres Startpaars. Beide blieben unter ihren Möglichkeiten und mussten so den Gästen einen 32 Holz Vorsprung überlassen. Jetzt galt es für die „jungen Wilden“ das Spiel zu drehen oder zumindest den Rückstand zu verkleinern. Die Meckesheimer hatten aber in Kornelia Müller mit 462 Holz etwas dagegen. Zum Glück hatten Karin Schott und die eingewechselte Marianne Oehmig einige Probleme. Die Stimmung jetzt gut im Kegelcenter - Ines Bürkle packte mit 470 Holz einen aus und Ria Stadtmüller trotz einer kleinen Schwächeperiode beim Beginn des zweiten Räumens trug mit 439 Holz dazu bei dass unser Schlusspaar mit 27 Holz Vorsprung in die Bahnen geschickt werden konnte. Was jetzt kam war Kegelsport vom feinsten von allen 4 Spielerinnen. Herausragend dabei Simone Dziura die einen neuen Bahnrekord von sagenhaften 516 (322/194) Holz auf die Bahnen zauberte und da auch Svenja Schleich mit 469 Holz sowie die beiden Meckesheimerinnen Anja Klein mit 453 und Ursula Sawusch 447 Holz spielten bebte das das Kegelcenter. Letztendlich ein verdienter Sieg für die blau-weißen in einem tollen Verbandsligaspiel.

Nicht alle konnten im Kugelweitwurf überzeugen

SKC 46 Kronau I – SK Ubstadt I   5166 - 4980

Lediglich Lindig Marco mit 867 und Andreas Eppinger mit 866 beherrschten die neue Ubstadter Disziplin „Kugelweitwurf“ mit akzeptablen Ergebnissen in Kronau. Die Niederlage konnten auch sie nicht verhindern.

 

SK Ubstadt II – KSC 81 Hockenheim II   5450 – 4607

Karsten Pester 951, Thomas Bertsch 914, Jürgen Assmann 877, Stefan Rothschmitt 857, Martin Rest 921, Michael Schäfer 930 (p.B.)

 

Super unsere ZWEITE die gegen die starken Gäste aus Hockenheim mit 5450 Holz ein hervorragendes Mannschaftsergebnis erzielte. Die Hockenheimer hatten Pech im Schlusspaar dass sich einer ihrer Spieler verletzte und da kein Ersatzmann dabei war das Spiel vorzeitig entschieden wurde. Karsten Pester mit 951 Holz und Michael Schäfer mit seiner neuen persönlichen Bestleistung von 930 Holz waren die Besten Spieler der Begegnung.

 

SK Ubstadt III – GK Reilingen II   2584 – 2539

Jack Gauweiler 397, Germano Adams 4342, Karl-Heinz Böser 419, Ulrich Becker 459, Scott Bennett 420, Tobias Ebelle 457

 

In einem spannenden Spiel setzte sich unsere DRITTE gegen die zweite Mannschaft vom GK Reilingen durch. Erst mit den letzten 50 Wurf konnte der Sieg sichergestellt werden. Bis dahin konnte man sich nicht von den Gästen aus Reilingen entscheidend absetzen die immer wieder das gute Spiel der Hausherren konterten.

Zwei Jugend -Bezirksmeister Titel für KV Ubstadt

Bezirksmeisterschaften Jugend 2016
Ergebnisse Bezirksmeisterschaften Jugend[...]
PDF-Dokument [78.8 KB]

Recht erfolgreich waren unsere Jugendlichen bei den Bezirksmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Hockenheim. Jonas Keller holte sich den Titel bei den U14 männlich und Fabio Adams den Titel bei den U10 männlich. Des Weiteren waren Jan Keller bei der U18 männlich und Angelina Sauer bei den U10 weiblich jeweils mit einem 3. Platz erfolgreich.

 

Ergebnisse:

U18 männlich Jan Keller 458/438=896

U14 männlich Jonas Keller 433/377=810

U10 männlich Fabio Adams 440/439=879 (Volle)

U10 weiblich Angelina Sauer 407/405=812 (Volle)

U10 weiblich Ann-Kathrin Bauer 247/211=458 (Volle)

 

Alle fünf sind für die Badischen Meisterschaften am 7./8. Mai in Plankstadt startberechtigt.

 

Weitere Ergebnisse

U18 männlich Tom Glasstetter 386/432=818

U14 männlich Enrique Adams 285/303=588

U14 männlich Kevin Assmann 285/275=560

Verbandsliga Baden – Auswärtssieg in Eberbach

DKC 80 Eberbach I - DKC SK Ubstadt I   2577 - 2598

Anja Heinicke 422, Yvonne Sauer 448, Ria Fe Stadtmüller 419, Ines Bürkle 442, Svenja Schleich 470, Gertrud Sauer 397

 

Die letzte Chance zu einem evtl. Klassenerhalt haben unsere Frauen mit dem überraschenden Auswärtssieg in Eberbach genutzt. Nicht wieder zu erkennen die Mannschaft nach der Heimpleite gegen Karlsruhe. Im Startpaar legten Yvonne Sauer 448 und Anja Heinicke 422 Holz vor. Der 5 Holz Vorsprung wurden durch unsere „jungen Wilden“ auf 62 Holz ausgebaut. Ines Bürkle spielte starke 442. Somit musste die Entscheidung im Schlusspaar fallen. Zum Glück startete das Eberbacher Schlusspaar schwach und zeigte erst mit den zweiten 50 Wurf ihre Heimstärke. Svenja Schleich mit dem Tagesbestergebnis von 470 Holz behielt jedoch die Nerven und so standen am Schluss 21 Holz mehr für die „SK“ Frauen an der Tafel.

 

Trotz guter Leistung – Heimniederlage gegen Rimbach

 

SK Ubstadt I – TG Rimbach I   5496 – 5557

Marco Lindig 868, Andreas Eppinger 959, Martin Eppinger 899, Marco Dutzi 922, Keller Thomas 934, Marco Sauer 914.

 

Es fehlte nicht viel und unsere ERSTE hätte mal wieder ein Erfolgserlebnis feiern dürfen. Das Gesamtergebnis war in Ordnung der Gegner leider mal wieder ein bisschen besser. Im Startpaar hielt die blau-weißen Andreas Eppinger mit 959 Holz im Spiel. Im Mittelpaar gabs dann sogar „GUTE“ sodass unser Schlusspaar mit 30 Holz Vorsprung auf die Bahnen ging. Gegen die sehr gut aufspielenden Rimbacher hatte es unser Schlusspaar schwer. Trotz guter Leistungen unserer beiden Spieler musste man Holz um Holz an die Gäste abgeben die dann auch die zwei Punkte in den Odenwald mitnahmen.

 

Mit der Niederlage in Kronau kann man leben.

 

SKC 46 Kronau II - SK Ubstadt II   5164 - 4920

Thomas Bertsch 843, Stefan Rothschmitt 795, Jan Keller 815, Jürgen Assmann 836, Martin Rest 880, Germano Adams 751.

 

Auf den schwer zu spielenden Bahnen in Kronau hatte unsere ersatzgeschwächte ZWEITE keine Chance. Rest Martin mit 880 und Bertsch Thomas mit 843 schafften noch relativ gute Ergebnisse.

 

Spannendes Spiel mit dem besseren Ende für uns

 

SG GW/VK Neulußheim II - SK Ubstadt III   2492 - 2512

Karl-Heinz Böser 433, Robert Ihle 399, Ulrich Becker 417, Tom Glasstetter 389, Michael Schäfer 432, Tobias Ebelle 442.

 

Mit guten Einzelergebnissen erkämpfte sich unsere DRITTE einen Auswärtssieg in Neulußheim. Dabei waren Böser Karl-Heinz im Startpaar mit 433 und die beiden Schlussspieler Michael Schäfer mit 432 und Tobias Ebelle mit 442 Holz die Besten und die Garanten für den Sieg.

ZWEITE gewinnt gegen Ketsch

DKC SK Ubstadt I  - SKC Frankonia/Olympia Karlsruhe  2450 - 2567

Bettina Pähl 375, Yvonne Sauer 425, Ria Fe Stadtmüller 422, Gertrud Sauer/Anja Heinicke 375, Svenja Schleich 462, Ines Bürkle 391.

 

FH Plankstadt II - SK Ubstadt I  5392 – 5276

Marco Lindig 862, Martin Eppinger 885, Andreas Eppinger 881, Marco Dutzi 875, Keller Thomas 875, Marco Sauer 898.

 

SK Ubstadt II – KC 06/BW Ketsch II  5353 - 5288

Thomas Bertsch 858,  Jan Keller 865, Jürgen Assmann 929, Stefan Rothschmitt 864. Martin Rest 912, Karsten Pester 925.

 

BG Östringen I - SK Ubstadt III  2561 - 2423

Gerd Gabriel 400, Germano Adams 424, Robert Ihle 374, Scott Bennett 414, Jack Gauweiler 418, Ulrich Becker 393.

 

2 Punkte waren die bescheidene Ausbeute am vergangenen Wochenende für unsere Mannschafften. Wieder einmal war es unsere ZWEITE die ihr Heimspiel gegen Ketsch erfolgreich beendete. Die Gäste konnten bis zum Schlusspaar das Spiel offen halten und ihren Vorsprung aus dem Startpaar verteidigen. Durch zwei Neunhunderter im Schlusspaar wurden die Weichen dann aber noch auf einen klaren Sieg gestellt.

Alle anderen Mannschafften spielten weit unter ihrer Form. Das gilt sowohl für die ERSTE der Männer als auch für die der Frauen. In Plankstadt war es nur Marco Sauer der mit 898 Holz an die 900er Marke herankam. Bei den Frauen spielte lediglich Svenja Schleich mit 462 Holz in Normalform. Die Niederlage der DRITTEN in Östringen war zu erwarten. Erfreulich das gute Ergebnis von unserem Neuling Germano Adams mit 424 Holz.

Verbandsliga BADEN - Verletzungspech in Hemsbach

SG Hemsbach 1 - DKC SK Ubstadt I  2675 – 2620

Bettina Pähl/Anja Heinicke 394, Ria Fe Stadtmüller 449, Gertrud Sauer 470, Svenja Schleich 435, Yvonne Sauer 432, Ines Bürkle 440.

 

Trotz einem guten Mannschaftsergebnis mussten unsere Frauen mit einer Niederlage die Heimreise aus Hemsbach antreten. Bereits im ersten Spielabschnitt musste B. Pähl nach dem 13. Wurf gegen A. Heinicke wegen Verletzung ausgewechselt werden. Das nutzten die Hemsbacherinnen aus und gingen mit 50 Holz in Führung obwohl G. Sauer mit 470 und R. Stadtmüller mit 449 Holz gut dagegenhielten. Auch die zweite Bahn von Anja war gut aber die Gastgeberinnen hatten mit St. Werle mit 492 die Tagesbeste auf ihrer Seite. Im zweiten Spielabschnitt galt es jetzt die Aufholjagd einzuleiten. Nach 50 Wurf hatte man auch den Rückstand auf 35 Holz verringert, musste sich dann aber dem Schlussspurt der Hemsbacherinnen beugen.

 

SK Ubstadt I - Croatia Rheinau 1  5342 – 5531

Marco Lindig 887, Martin Eppinger 896, Tobias Manz 864, Andreas Eppinger 925, Marco Dutzi 913, Keller Thomas 857.

 

Auch das Heimspiel gegen Croatia Rheinau wurde mit einer schwachen Mannschaftsleistung klar verloren. Theoretisch ist wohl ein Klassenerhalt noch möglich in der Praxis wird das aber mit den zuletzt gezeigten Leistungen unserer ERSTEN nicht mehr gelingen.

 

TSV Meckesheim II – SK Ubstadt II   5199 - 4986

Martin Rest 865, Thomas Bertsch 835, Michael Schäfer 756, Jürgen Assmann 793, Sauer Marco 836, Jan Keller 901

 

Die erwartete Klatsche gabs dann auch in Meckesheim für unsere ZWEITE. Mit Ausnahme von Jan Keller der zumindest auf zwei Bahnen zeigte dass es geht und mit 901 Holz ein akzeptables Ergebnis erzielte erreichte keiner der blau-weißen seine Normalform.

 

SK Ubstadt III  - RW Ubstadt I  2618 - 2536

Jack Gauweiler 432, Germano Adams 414, Ulrich Becker 438, Stefan Rothschmitt 451, Scott Bennett 413, Ebelle Tobias 470.

 

Der einzige Lichtblick bei den Männern war unsere DRITTE die das Lokalderby gegen die Erste der Rot-Weisen mit einer sehr guten Mannschaftsleistung gewann. Bereits im Startpaar wurden die Weichen auf Sieg gestellt. 21 Holz Vorsprung der von unserem Mittelpaar auf 67 Holz ausgebaut wurde sollten reichen da wir mit Tobias Ebelle ja noch ein Trumpfass im Ärmel hatten. So kam es dann auch - mit 470 Holz lies Tobias nichts mehr anbrennen und schaffte zusammen mit Scott Bennett (413) den Derbysieg.

Ungeschlagener Spitzenreiter verliert in Ubstadt

Verbandsliga BADEN

DKC SK Ubstadt I  - Alt Heidelberg I 2676 – 2596

Bettina Pähl 451, Yvonne Sauer 473, Ria Fe Stadtmüller 444, Gertrud Sauer 415, Svenja Schleich 467, Ines Bürkle 426.

 

Die Niederlagenserie unserer Frauen wurde am vergangenen Sonntag beendet. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Heidelberg zeigten die SK-Frauen dass sie das Kegeln doch noch nicht verlernt haben. Bereits im Startpaar wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Beide blau-weiß Frauen hatten ihre Gegnerinnen im Griff und spielten mit (Bettina Pähl) 451 zu (Laura Emmerich) 424 und (Yvonne Sauer) 473 zu (Eva Christmann 403) einen spielentscheidenden Vorsprung von 97 Holz ein. Im Mittelpaar spielte die Heidelbergerin Tatjana Weber dann das Tageshöchstergebnis von 477 Holz. Da aber Ria Stadtmüller in einem famosen Endspurt noch auf 444 Holz kam gelang es den Gästen nicht den Vorsprung entscheidend zu verkürzen. 82 Holz blieben für unser Schlusspaar übrig. Tolle Stimmung im Kegelcenter bei den vielen Zuschauern, auch aus Heidelberg. Der Angriff der Gästespielerinnen im Schlussdrittel wurde von Svenja Schleich mit 240 Holz auf der ersten Bahn erfolgreich abgewehrt. 100 Holz Vorsprung vor den letzten 50 Wurf  - das sollte, ja das musste reichen. Mit 467 konterte Svenja Schleich ihre Gegnerin Stephanie Stein (460) und da auch Ines Bürkle mit 426 nur 9 Holz gegen Alexandra Werchner abgab war die Überraschung gelungen mit einem Heimsieg gegen Alt Heidelberg gelungen. Tolles Spiel, tolle Verlierer die sich an der anschließenden Kegelcenter Polonaise spontan beteiligten.

2 Punkte durch Heimsieg unserer ZWEITEN

KC Vorwärts Hemsbach I – SK Ubstadt I  5652 – 5216

Tobias Manz 829, Martin Eppinger 926, Marco Lindig 865, Andreas Eppinger 876, Marco Dutzi 871, Marco Sauer 849.

 

Eine schwache Vorstellung lieferte unsere ERSTE in Hemsbach ab. Lediglich mit Martin Eppinger (926) erreichte ein Spieler Landesliga Niveau. So war das Spiel beim Tabellenführer bereits in der Anfangsphase zu Gunsten der Hausherren entschieden. Die beiden am Start spielenden Hemsbacher Mahler fegten mit 1028 und 940 Holz unsere Spieler von der Platte. Im weiteren Spielverlauf war auch nichts mehr zu erben zumal die Ubstadter Ergebnisse weiter zu wünschen übrig ließen. Bei den restlichen 6 anstehenden Spielen muss eine deutliche Leistungssteigerung her will man den Durchmarsch in die Landesliga 2 noch vermeiden.

 

SK Ubstadt II  - SK Walldorf III  5254 – 5179

Michael Schäfer 855, Thomas Bertsch 850, Steffen Brose 876, Jürgen Assmann 856, Jan Keller 872, Martin Rest 945.

 

Ein herausragendes Ergebnis durch Martin Rest (945) reichte unserer ZWEITEN um ihr Heimspiel gegen die dritte Mannschaft vom Stolzen Kranz Walldorf zu gewinnen. Die Gäste begannen stark und hatten im Startpaar mit dem Routinier Horst Machauer mit 944 Holz ihren Besten. Der Rückstand wurde aber im Mittelpaar verringert und im Schlussdrittel durch eine starke Leistung von Martin Rest, der seinem Gegenspieler glatte 100 Holz abnahm, in einen Sieg umgewandelt.

 

SK Hambrücken I - SK Ubstadt III 2591 - 2375

Gerd Gabriel 379, Scott Bennett 410, Germano Adams 377, Ulrich Becker 395, Stefan Rothschmitt 392, Jack Gauweiler 422.

 

In Hambrücken gabs für unsere DRITTE nichts zu erben. Gegen die starken Hausherren hatten wir nicht die Spur einer Chance. Bester Spieler bei den blau-weißen war Jack Gauweiler mit 422 Holz.

 

SK Ubstadt IV – GK Reilingen III  2001 - 2316

Maria Woller 333, Nena Stadtmüller 394, Tom Glasstetter 411, Robert Ihle 343, Kirstin Sauer 140, Gabriele Keller 380.

Niederlagenserie am Wochenende

 

SG Königsbach I – SK Ubstadt I  5448 – 5348

 

KSG Ebersweier-Gengenbach I – DKC SK Ubstadt I  2613 – 2498

 

Olympia Nußloch II – SK Ubstadt II  5265 – 5160

 

SK Ubstadt III – KSC Weiher II  2521 – 2565

 

BW Ketsch II – SK Ubstadt IV  2263 - 2184

 

Das war kein guter Start ins neue Jahr für unsere Mannschaften. Kein Sieg – alle verloren recht deutlich ihre Spiele im zweiten bzw. dritten Spielabschnitt. Dabei gab es teils gute Einzelergebnisse bei den blau-weißen. So schafften in Königsbach Martin Eppinger 930, Andreas Eppinger 919 und Keller Thomas der vor den letzten 25 Wurf aufs Räumen verletzt gegen Marco Dutzi ausgewechselt werden musste 921 Holz. Bei den Frauen konnte Ines Bürkle mit hervorragenden 478 Holz in Offenburg überzeugen. Auch bei der zweiten Mannschaft gab es durch Rest Martin ein super Ergebnis, 931 Holz standen am Schluss an der Anzeigetafel. Tolles Spiel auch von Tobias Ebelle in der Dritten, mit 465 Holz zeigte er mal wieder sein Ausnahme Können. Leider gab es von diesen Ergebnissen wieder mal zu wenig. Zu wenig um die Spiele zu gewinnen. Bezeichnend auch dass bei allen Mannschaften im Abräumen die meisten Holz abgegeben wurden.

Wieder magere Punkteausbeute

Auch das letzte Spieltag Wochenende im alten Jahr brachte nicht die gewünschten Ergebnisse für den SKU. Lediglich zwei Punkte betrug die magere Ausbeute für unsere Mannschaften. Nach einem verheißungsvollen Start unserer Zweiten die mal wieder toll aufspielte und den Gästen aus Hockenheim keine Chance lies hagelte es nur noch Niederlagen. Im Spiel unserer Zweiten konnten die Hockenheimer im Startpaar zwar noch dagegenhalten, die blau-weißen waren aber im Mittelpaar ihren Gegnern überlegen und spätestens nach den 964 Holz von Marco Dutzi im Schlusspaar wars mit dem Widerstand der Gäste vorbei. Beim anschließenden Spiel unserer Ersten liefen wir bis zum Schluss einem Rückstand aus dem Startpaar hinterher. 50 Kugeln vor Schluss dann hatten wir dank einer herausragenden Leistung von Thomas Keller (964) das Spiel gedreht und 2 Holz Vorsprung. Leider erholten sich die Gäste wieder und fanden mit den letzten Kugeln den Weg zu den wichtigen Abräumneunern wieder.  Am Schluss hatten sie mit 18 Holz die Nase vorne. Pech hatte unsere Dritte bei ihrem Auswärtsspiel in Nußloch. Sah man schon wie der sichere Sieger aus kam man aufgrund einer Verletzung von Karl-Heinz Böser doch noch auf die Verliererstraße. Auch die Vierte war gegen die TSV Meckesheim nicht in der Lage das Spiel erfolgreich zu gestalten. Und auch das letzte Spiel am Wochenende sollte verloren gehen. Dabei muss man den Frauen zugutehalten dass die SG Neulußheim am Sonntagnachmittag einfach die bessere Mannschaft war. Lediglich im Startpaar konnte man dank zweier akzeptabler Ergebnisse von Bettina Pähl (438) und Yvonne Sauer (449) einigermaßen mithalten. Im Mittelpaar viel dann bereits die Entscheidung, zu überlegen die Gästespielerinnen, dazu noch ein Totalausfall auf unserer Seite. Suchen wir noch nach etwas positivem so war es der erste Einsatz nach ihrem Armbruch von Svenja Schleich (433).

 

DKC SK Ubstadt I – SG DKC/RW Neulußheim I   2513 - 2726

Bettina Pähl 438, Yvonne Sauer 449, Gertrud Sauer 419, Ria Fe Stadtmüller 368, Svenja Schleich 433, Ines Bürkle 406.

 

SK Ubstadt I – SKC Adler Neckargemünd I   5492 - 5510

Martin Eppinger 904, Marco Lindig/Marco Dutzi 861, Tobias Manz 940, Andreas Eppinger 923, Thomas Keller 964, Marco Sauer 900.

 

SK Ubstadt II – SG VFL/NT Hockenheim II   5443 – 5130

Thomas Bertsch 863, Karsten Pester 920, Michael Schäfer 880, Jürgen Assmann 899, Jan Keller 917, Marco Dutzi 964.

 

KC BG Nußloch III - SK Ubstadt III   2492 – 2487

Germano Adams 402, Jack Gauweiler 444, Ulrich Becker 418, Stefan Rothschmitt 442, Karl-Heinz Böser 353, Steffen Brose 428.

 

SK Ubstadt IV – TSV Meckesheim III   2260 - 2360

Maria Woller 343, Nena Stadtmüller 378,Tom Glasstetter 400, Gerd Gabriel 390, Gabi Keller 378, Kirstin Sauer 371.

Wenigstens 4 Punkte am Wochenende

Der letzte Spieltag fing ja mit einem Auswärtssieg unserer Dritten am Donnerstagabend in St. Leon gut an und setzte sich am Samstagmorgen mit einem Kantersieg der Zweiten gegen Altlußheim auch erfolgreich fort. Bei diesem Spiel erwischte Thomas Bertsch einen Sahne Tag und spielte gleich mal mit 942 Holz einen neuen persönlichen Rekord. Das sollte es dann aber auch gewesen sein mit den Erfolgsnachrichten. Beide erste Mannschaften der blauweißen, die Männer und die Frauen konnten ihre Heimspiele leider nicht gewinnen. Knappe Niederlagen sind halt auch Niederlagen und wenn es mal nicht läuft fehlt oft auch ein Quäntchen Glück dass der richtige Kegel umfällt bzw. stehen bleibt. 3 Super Ergebnisse bei den Männern durch M. Eppinger 982, A. Eppinger 953 Holz, und auch einer persönlichen Bestleistung durch T. Manz mit 972, reichten nicht aus um die „Waldhof Buben“ zu besiegen. Auch die Frauen mussten wieder einem frühen Rückstand hinterherlaufen und schafften es am Ende nicht mehr diesen aufzuholen. 14 Holz fehlten am Schluss zum Sieg wobei halt nur ein Ergebnis über 440 Holz auf den Heimbahnen für die Verbandsliga viel zu wenig ist.

Zum Schluss noch unsere Vierte die hatte die dritte Mannschaft unserer „Spezialfreunde“ aus Kronau zu Gast. Die Gäste waren freundlich und nett und durften dafür auch die Punkte mit einem Gruß an ihre Presseabteilung mit nach Kronau nehmen.

 

DKC SK Ubstadt I – VK Ettlingen II   2516 - 2529

Bettina Pähl 413, Gertrud Sauer 413, Ria Fe Stadtmüller 430, Kirstin Sauer/Anja Heinicke 388, Yvonne Sauer 425, Ines Bürkle 447.

 

SK Ubstadt I – SG Vollkugel/13er Waldhof I   5533 - 5582

Martin Eppinger 981, Marco Lindig 871, Tobias Manz 972, Andreas Eppinger 953, Thomas Keller 902, Marco Dutzi 854.

 

SK Ubstadt II – SG 77/A9 Altlußheim II   5388 – 5004

Thomas Bertsch 942, Michael Schäfer 905, Jürgen Assmann 886, Jan Keller 905, Martin Rest/Jack Gauweiler 909, Marco Sauer 843

 

SKC 89 St. Leon II - SK Ubstadt III   2507 – 2537

Germano Adams 392, Jack Gauweiler 427, Karl-Heinz Böser 4214, Ulrich Becker 435, Stefan Rothschmitt 400, Tobias Ebelle 459.

 

SK Ubstadt IV – SKC 46 Kronau III   2142 - 2455

Maria Woller 383, Tom Glasstetter 394, Wolfgang Sauer 241 (verletzt), Gerd Gabriel 387, Nena Stadtmüller 392, Gabi Keller 345.

Verbandsliga Frauen – was für ein trostloses Spiel

DKC Unterlenningen – DKC SK Ubstadt 2404 - 2359

Bettina Pähl 411, Gertrud Sauer 407, Ria Fe Stadtmüller 385, Kirstin Sauer 355, Yvonne Sauer 417, Ines Bürkle 384.

Mehr als ein Ausflug war bei unserem Gastspiel der Frauen in Unterlenningen nicht drin. Und der wurde noch durch das schlechte Wetter vermiest. Einzig spannend wars und ein Sieg wäre dank der unterirdischen Leistung von Unterlenningen sogar drin gewesen. Gut die Bahnen waren nicht einfach zu bespielen aber ein paar Holz mehr hätten es schon sein dürfen. Dabei schafften wir es sogar unser Schlusspaar mit einer 2 Holz Führung in die Bahnen zu schicken nachdem beide Mittelpaare das Kegeln zeitweise eingestellt hatten. Leider gelang es dann aber nicht mehr die Unterlenninger Schlussspielerinnen in Schach zu halten. Während Yvonne Sauer noch mit 417 Holz das beste Ergebnis bei den blau-weißen spielte passte sich Ines dem Mittelpaar Niveau an und das Spiel war verloren.

 

Olympia Nußloch 1 - SK Ubstadt I   5439 – 5299

Martin Eppinger 877, Marco Lindig 877, Tobias Manz 885, Andreas Eppinger 894, Thomas Keller 914, Marco Dutzi 852.

 

Es läuft nicht bei unserer ERSTEN – entweder eigene schlechte Ergebnisse oder herausragende Leistungen bei den Gegnern prägen die Spiele unserer blau-weißen derzeit. So auch wieder beim Gastspiel in Nußloch. Konnten wir im Start- und Mittelpaar noch mit dem Gegner mithalten und das Spiel recht ausgeglichen gestalten waren es mit dem Beginn der letzten 100 Wurf damit vorbei. M. Mroß zauberte 535 Holz auf die nagelneue Nusslocher Kegelbahn und damit war es wieder nichts mit dem ersten Auswärtssieg. Faires Spiel – Gratulation an Olympia und die Hoffnung dass nicht wieder wie von Kronau nach dem letzten Heimspiel so ein „Hass-Bericht“ in den Medien erscheint.

 

SKC Brühl II - SK Ubstadt II   5573 – 5210

Thomas Bertsch 882, Jan Keller 899, Michael Schäfer 812, Martin Rest 913, Marco Sauer 880, Jack Gauweiler 824.

 

Gegen eine bärenstarke zweite Mannschaft vom SKC Brühl hatten die SK`ler leider keine Chance das Spiel gewinnen zu können. Alle 6 Spieler vom Gastgeber erzielten über 900 Kegel und fegten mit einem Gesamtergebnis von 5573 durchs Weber Eventhouse in Brühl. Beim SK Ubstadt konnte lediglich Rest Martin mit 913 die 900er Marke knacken die Jan Keller nur mit einem Holz verfehlte. Glückwunsch an die Gastgeber und auf zu neuen Taten.

 

SK Ubstadt III – SKC Hockenheim II   2544 – 2601

Karsten Pester 470, Germano Adams 381, Karl-Heinz Böser 375, Ulrich Becker 434, Stefan Rothschmitt 413, Steffen Brose 471.

 

Trotz zweier Topergebnisse durch Karsten Pester mit 470 und Steffen Brose mit 471 reichte es für unsere DRITTE nicht ihr Heimspiel gegen Hockenheim zu gewinnen. Zu stark die Schlussspieler der Gäste mit 470 und 490. So gingen die Punkte trotz einer guten Mannschaftsleistung an die Gäste vom SKC Hockenheim II.

 

SK Hambrücken II - SK Ubstadt IV   2177 - 2165

Anja Heinicke 387, Wolfgang Sauer 372, Maria Woller 357, Nena Stadtmüller 343, Tom Glasstetter 343, Gerd Gabriel 363.

 

Auf schwachem Niveau stand das Spiel unserer VIERTEN in Hambrücken. Trotz 78 Holz Vorsprung wurde das Spiel im Schlusspaar noch verloren und damit die Heimreise ohne Punkte angetreten werden.

 

Verbandsliga – Frauen in Meckesheim chancenlos

DKC Meckesheim I - DKC SK Ubstadt   2553 - 2442

Bettina Pähl 410, Gertrud Sauer 399, Ria Fe Stadtmüller 432, Kirstin Sauer 372, Yvonne Sauer 398, Ines Bürkle 431.

 

Auch in Meckesheim kamen wir bereits im Startpaar auf die Verliererstraße. 43 Holz Rückstand die von den Gastgeberinnen die im Mittelpaar nochmals um 34 Holz ausgebaut wurden. Zuviel für unser Schlusspaar und Niederlage mit 111 Holz. Da bleibt nur die Hoffnung auf bessere Zeiten.

 

SKC 46 Kronau – „Die Rache in Ubstadt“

SK Ubstadt I – SKC 46 Kronau I   5480 – 5783

Martin Eppinger 945, Marco Lindig 894, Tobias Manz 923, Andreas Eppinger 955, Thomas Keller 852, Marco Dutzi 911.

 

Nachdem die Gästebei ihrem „Rachefeldzug“ von einem falschen Spielbeginn ausgegangen sind und zu spät ins Kegelcenter kamen wären die Punkte bei rechtzeitigem Spielbeginn durch die Heimmannschaft eigentlich schon in Ubstadt geblieben. So wurde noch telefoniert und auf den Gegner gewartet. Das Spiel selbst ist schnell erzählt. Kronau erwischte den besseren Start und hatte im Start- und Mittelpaar jeweils ein Tausender Ergebnis. Bei Ubstadt waren Andreas Eppinger mit 955 und Martin Eppinger mit 945 die Besten. Statt einem Danke fürs Warten gabs leider mal wieder ein unschönes Nachspiel durch die Presseabteilung der Kronauer. Unter anderen nicht sehr schönen Bemerkungen gipfelt der Bericht in folgenden Zitat das die Schlusspaare betrafen Am Anfang fingen beide etwas nervös an und die Ubstädter spielten gut auf. Sie witterten Ihre Chance. Und die Spielchen begannen. Fadenscheinliche Zeitstopps. Verweis eines unseres Betreuers weg vom Spieler zurück auf seinen Platz, und zum Höhepunkt eine völlig unbegründete gelbe Karte gegen unseren Spieler Nicolai, ohne vorherige Verwarnung, weil dieser die Bahn verlassen haben sollte. Man war in Ubstadt angekommen“. Dazu möchte ich nur bemerken dass das Spiel von einem ausgebildeten und geprüften Schiedsrichter geleitet wurde. Eine Verwarnung ist nun mal eine gelbe Karte die nach einem Verstoß gegen die Sportordnung, wozu aus das seitliche Verlassen der Bahnbegrenzung zählt, dem betreffenden Spieler anzuzeigen ist. Wer den ganzen Kronauer Bericht lesen will hier die Quellangabe:

http://lokalmatador.de/article/eca8cb8206594c1fbc46a8750be182d9/vereine/sport/kegeln/7-spieltag

 

KSC 81 Hockenheim II - SK Ubstadt II   5433 – 5160

Thomas Bertsch 886, Marco Sauer 902, Jack Gauweiler 383/Karl-Heinz Böser 402, Jan Keller 880, Martin Rest 905, Jürgen Assmann 802.

 

Mit diesem Sieg holten sich die Hockenheimer die Tabellenführung zurück. In einem einseitigen Spiel beherrschten die Gastgeber ihre Bahnen und ihren Gegner, der leider zwei schlechtere Ergebnisse in seinen Reihen hatte.

 

 

GK Reilingen II - SK Ubstadt III   2468 – 2411

Gerd Gabriel 389, Germano Adams 400, Robert Ihle 369, Ulrich Becker 400, Stefan Rothschmitt 444, Scott Bennett 409.

 

Unsere Dritte war in Reilingen zumindest in der Nähe eines Auswärtssiegs. Die 22 Holz Rückstand im Startpaar hätten gegen das auch nicht überzeugende Mittelpaar der Gastgeber aufgeholt werden können. Leider agierten unsere Spieler (Robert Ihle 369) noch schlechter und so gingen nochmals 16 Holz auf die Reilinger Seite. Stark dann die Reilinger Schlussspieler die das Spiel dann sicher nach Hause brachten,

 

 

SK Ubstadt IV – DKC/81 Hockenheim III   2417 - 0

Maria Woller 372, Gabi Keller 345, Wolfgang Sauer 387, Tom Glasstetter 383, Steffen Brose 456, Tobias Ebelle 474

 

Höhepunkt in diesem Spiel bei der die Gastmannschaft leider nicht antreten konnte war die neue persönliche Bestleistung von Tobias Ebelle mit 474 Holz sowie das Comeback von Gabi Keller. Wenigstens 2 Punkte für die arg gebeutelte SK Truppe am Wochenende.

Auswärtssieg - knapper geht’s nicht mehr.

SG VFL/NT Hockenheim II - SK Ubstadt II   5027 - 5028

Thomas Bertsch 799, Jack Gauweiler 862, Jan Keller 829, , Martin Rest 826, Marco Dutzi 854, Michael Schäfer 858.

 

In einem Nachholspiel schaffte unsere Zweite einen wichtigen Auswärtssieg beim VFL/NT Hockenheim. 1 Holz mehr als der Gegner reichte zum Sieg. Im Startpaar sah es nicht gut aus für die blau-weißen 104 Holz Rückstand. Thomas Bertsch erwischte keinen guten Tag und blieb mit 799 unter seinen Erwartungen. Dafür konnte unsere neue Wunderwaffe Jack Gauweiler mit dem besten Ubstadter Ergebnis von 862 Holz den Rückstand gegen den besten Hockenheimer in Grenzen halten. Im Mittelpaar drehte sich das Spiel jetzt hatten die Gastgeber Probleme und wir konnten bis auf 22 Holz den Rückstand verkürzen. Ausgeglichen das Spiel bei den Schlusspaaren aber mit dem glücklichen Ende auf der Gäste Seite.

Eberbach spielt neuen Bahnrekord im Kegelcenter

 

DKC SK Ubstadt I  DKC 80 Eberbach I   2563 - 2754

Bettina Pähl 430, Kirstin Sauer 391, Ria Fe Stadtmüller 468, Gertrud Sauer 423, Yvonne Sauer 426, Ines Bürkle 425.

 

Leider hat unsere Frauenmannschaft im Moment nicht die Form und Qualität um in der Verbandsliga erfolgreich mitzuspielen. Gegen Eberbach gabs eine Klatsche und das fast ohne Gegenwehr. Nach dem zweiten Ausfall einer Stammspielerin wusste man dass es schwer werden würde aber die Leistungen der restlichen Stammspielerinnen stimmen im Moment nicht. Lediglich  Ria Stadtmüller (468) konnte mit dem glanzvollen Auftritt der Gäste mithalten. Jetzt gilt es die zwei spielfreien Wochenenden zu nutzen und den Akku wieder aufzuladen.

 

Unglückliche Niederlage in Rimbach

 

TG Rimbach I - SK Ubstadt I   5207 – 5193

Thomas Keller 920, Marco Lindig 899, Marco Dutzi 888, Andreas Eppinger 815, Martin Eppinger 838, Tobias Manz 833

 

Knapp vor dem ersten Auswärtssieg stand unsere Erste bei der TG Rimbach. Die anfängliche Führung durch den starken Auftritt unseres Startpaars Thomas Keller (920) und Marco Lindig (899) konnte bis 50 Wurf vor Schluss gehalten werden. Schwache 815 Holz von Andreas Eppinger konnten durch die 888 Holz von Marco Dutzi kompensiert werden. Auch unser Schlusspaar konnte zunächst gegen die Hausherren trotz großer Probleme noch mithalten. Mit den letzten 50 Wurf drehten dann aber die Rimbacher das Spiel zu ihren Gunsten. Leider hat man auf der Ubstadter Seite vergessen im Laufe des Spiels den Sack zu zumachen. So musste man die Heimreise aus dem Odenwald ohne Punkte im Koffer antreten.

 

SK Ubstadt II – SKC 46 Kronau II   5434 – 5390

Thomas Bertsch 885, Karsten Pester 895, Jan Keller 901, Michael Schäfer 920, Martin Rest 910, Jürgen Assmann 923.

 

In einem spannenden und hochklassigen Bezirksliga Spiel schaffte unsere Zweite einen wichtigen Heimsieg gegen den Tabellenführer aus Kronau. Von Anfang an spielten beide Mannschaften auf einem guten Niveau. Einzig O. Rentzsch konnte im Startpaar bei den Gästen nicht ganz mithalten. Diese Schwäche wurde von unserem Startpaar ausgenutzt und ein 39 Holz Vorsprung erspielt. Im Mittelpaar stellten die Kronauer mit C. Schäfer den Tagesbesten mit 949 Holz. Trotz gutem Spiel unserer Mittelachse holten die Gäste dadurch 30 Holz zurück. Spannung pur angesagt - bei 9 Holz Vorsprung für uns. Mit 1833 zu 1798 ging das letzte Spieldrittel und die Punkte an die blau-weißen. Super Leistung unserer Zweiten Mannschaft – weiter so.

 

SK Ubstadt III – SG Neulußheim II   2577 – 2505

Gerd Gabriel 405, Germano Adams 435, Ulrich Becker 448, Stefan Rothschmitt 439, Jack Gauweiler 431, Scott Bennett 419.

 

Ja, Dritte so wird’s gemacht. Mit diesem Ergebnis braucht man auch vor ersten Mannschaften keine Angst zu haben. Gegen die Zweite von Neulußheim wurden die ersten Punkte eingefahren. Schon im Startpaar konnten unsere zwei Kegelneulinge einen 46 Holz Vorsprung herausspielen. Weitere gute Ergebnisse im Mittel- und Schlusspaar sorgten dann für den ersten Sieg in der laufenden Runde.

SKC OL/Frankonia Karlsruhe I - DKC SK Ubstadt I   2596 - 2505

Bettina Pähl 416, Kirstin Sauer 380, Ria Fe Stadtmüller 446, Gertrud Sauer 398, Yvonne Sauer 440, Ines Bürkle 425.

 

Ohne Punkte mussten unsere Frauen die Heimreise von Karlsruhe antreten. Das Spiel wurde im Mittelpaar zu Gunsten der Gastgeberinnen entschieden. Gegen die 478 Holz von S. Filpe und 449 Holz von C. Koch konnte lediglich Ria Fe Stadtmüller mit 446 Holz mithalten. Zu groß damit der Rückstand für unser Schlusspaar die dann auch lediglich noch eine Resultatsverbesserung erreichen konnten.

 

SK Ubstadt I – FH Plankstadt II   5443 – 5616

Marco Lindig 909, Tobias Manz 918, Marco Dutzi 884, Andreas Eppinger 945, Thomas Keller/Martin Eppinger 918, Marco Sauer 869.

 

Gegen die Zweite von Frei Holz Plankstadt gabs leider wieder eine klare Heimniederlage trotz 4 Ergebnissen über der 900 er Marke. Bereits im Startpaar konnten wir trotz aller Bemühungen unserer Spieler nicht mit den Gästen mithalten. 82 Holz Rückstand wurden dem Mittelpaar mitgegeben. Hier das gleiche Bild  - gutes Spiel unserer blau-weißen und noch besseres Spiel der Plankstadter – selbst die hervorragenden 945 Holz von A. Eppinger wurden durch den besten Gästespieler mit 976 Holz überboten. Der Rückstand betrug danach 131 Holz, zu viel für unser Schlusspaar zumal die Gäste auch hier dominierten.

 

KC 06/BW Ketsch II - SK Ubstadt II   5089 – 5267

Thomas Bertsch 805, Karsten Pester 934, Jan Keller 913, Michael Schäfer 857, Martin Rest 880, Jürgen Assmann 878.

 

Zwei Punkte brachte unsere Zweite von ihrem Auswärtsspiel in Ketsch mit ins Kegelcenter. Zwei Super Ergebnisse von Karsten Pester mit 934 und Jan Keller mit 913 Holz waren die Grundlage für den Auswärtssieg

 

SK Ubstadt III – BG Östringen I   2485 – 2582

Robert Ihle 411, Gerd Gabriel 398, Ulrich Becker 439, Germano Adams 411, Stefan Rothschmitt 380, Jack Gauweiler 446.

 

Auch die erste Mannschaft der KC BG Östringen war zu stark für unsere Dritte. Da änderten auch die 446 Holz von Jack Gauweiler im Schlusspaar nichts mehr an der Niederlage.

 

Gut gespielt aber keine Punkte

DKC SK Ubstadt I – SG Hemsbach II   2652 - 2699

Bettina Pähl 456, Simona Dziura 460, Ria Fe Stadtmüller 479, Gertrud Sauer 390, Yvonne Sauer 441, Ines Bürkle 426.

 

Einem Verbandsliga Spiel würdig war die Zuschauerkulisse am Sonntagnachmittag im Kegelcenter. Unsere Frauen empfingen den Mitaufsteiger und Vizemeister der letzten Runde die SG Hemsbach. Die Gäste aus Hemsbach waren heiß, hatten sie doch die letzten beiden Begegnungen jeweils knapp verloren. So entwickelte sich im Kegelcenter ein von Anfang an hart umkämpftes Spiel auf hohem Niveau. Die 456 Holz von Bettina und 460 Holz von Simona die extra für dieses Spiel aus Mühlheim/Ruhr angereist war wurden durch 497 Holz der besten Gästespielerin St. Werle gekontert. Nur 2 Holz Vorsprung. Leider fiel die Vorentscheidung dann im Mittelpaar zu Gunsten der Gäste als bei Gertrud leider gar nichts zusammenlief. 390 zu 436 für Hemsbach das zweite Duell endete mit einem Super Ergebnis von Ria Fe von 479 zu 454 zu Gunsten der blau-weißen. Jetzt hatte unser Schlusspaar 19 Holz Rückstand. Da die Gäste weiter keine Schwäche zeigten – Ines auch nicht ihren besten Tag hatte – war die Niederlage nicht mehr abzuwenden.

Chancenlos gegen heimstarke Rheinauer

Croatia Rheinau I – SK Ubstadt I   5606 – 5293

Marco Lindig 884, Tobias Manz 884, Marco Dutzi 887, Andreas Eppinger 860, Thomas Keller 958, Marco Sauer 820.

 

Schon wieder so ein Spiel bei dem die Siegchancen nach dem Spielverlauf gleich Null waren. Auch gegen die heimstarken Rheinauer stand unsere Erste auf verlorenem Posten. Bereits im Startpaar zeigten die Gastgeber das bessere und vor allem erfolgreichere Spiel. 113 Holz gerieten die blau-weißen in Rückstand und der wurde von Rheinau dann auch immer weiter ausgebaut. Dass es am Ende nur „313“ Holz Rückstand waren konnte unsere Mannschaft Thomas Keller verdanken der mit 958 Holz als einziger mit den Hausherren mithalten konnte.

 

SK Ubstadt II – TSV Meckesheim II   5336 – 5238

Thomas Bertsch 867, Karsten Pester 927, Stefan Rothschmitt 869, Jan Keller 866, Martin Rest 937, Jürgen Assmann 870.

 

Die ersten Punkte schaffte unsere Zweite die sich in ihrem Heimspiel gegen den TSV Meckesheim II mit einer guten Mannschaftsleistung durchsetzte. Die Säulen des Sieges waren Martin Rest mit 937 und Karsten Pester der 927 Holz zum Sieg beisteuerte. Ganz wichtig für den weiteren Spielverlauf waren die 118 Holz Vorsprung die durch das Startpaar eingefahren wurden. Einen Vorsprung zu verteidigen ist halt einfacher als einen Rückstand aufzuholen und so reichte es am Schluss auch mit 98 Holz das Spiel zugewinnen.

 

RW Ubstadt I – SK Ubstadt III   2556 – 2362

Robert Ihle 359, Tom Glasstetter 395, Gerd Gabriel 411, Ulrich Becker 380, Jack Gauweiler 420, Scott Bennett 397.

 

Arg gebeutelt wird unsere Dritte derzeit bei ihren Spielen in der Bezirksliga II. Die Personal Probleme schlagen sich halt durch und gegen die ersten Mannschaften in der Liga ist es daher sehr schwer erfolgreich bestehen zu können. So gab es auch gegen die Erste von RW Ubstadt eine klare Niederlage. Erwähnenswert die 420 Holz von Jack Gauweiler und die 411 Holz von Gerd Gabriel.

Verbandsliga – Niederlage in Heidelberg

Alt Heidelberg I - DKC SK Ubstadt I   2581 – 2510
Bettina Pähl 404, Kirstin Sauer 376, Ria Stadtmüller 434, Gertrud Sauer 394, Ines Bürkle 463, Sauer Yvonne 439.

Unsere durch einen Ausfall ersatzgeschwächte Frauenmannschaft konnte die Heidelberger Hürde leider nicht erfolgreich überspringen. Schon im Startpaar lief nichts zusammen und mit einem 22 Holz Rückstand war man noch gut bedient. Gegen das stark aufspielende Heidelberger Mittelpaar (446/451 Holz.) gabs dann nochmal  69 Holz Miese - Gesamtrückstand somit 91 Holz. Jetzt konnte nur noch ein kleines Wunder helfen. Super Spiel dann auch von Ines Bürkle mit der Tagesbestleistung von 463 Holz. Leider hatten die Heidelbergerinnen keine schwache Spielerin mehr in ihren Reihen und gewannen das Spiel mit einem 71 Holz Vorsprung.

Landesliga - SK Ubstadt von Vorwärts Hemsbach überrollt.

SK Ubstadt I  - Vorwärts Hemsbach I   5569 - 5891
Marco Lindig 922, Tobias Manz 944, Carsten Wolf 918, Andreas Eppinger 916, Thomas Keller 1001, Marco Sauer 868

Gegen die überragend aufspielenden Gäste aus Hemsbach stand unsere ERSTE auf verlorenem Posten. Obwohl unser Startpaar nicht schlecht spielte konnten sie einen 172 Holz Rückstand nicht vermeiden. M. Mahler und K. Höhnle waren einfach zu stark – Mit 1063 und 975 Holz brachten sie ihre Mannschaft weit in Führung. Auch im Mittel- und Schlusspaar das gleiche Bild – gutes Spiel von den blau-weißen und noch besseres Spiel der Vorwärts Spieler. Eine Ausnahme gabs dann aber doch in Person von Thomas Keller der mit 1001 Holz glänzte und seinem Gegenspieler damit einige Holz abnehmen konnte. Insgesamt zeigten die SKler ein gutes Spiel trafen aber an diesem Tag auf einen übermotivierten Gegner der mit neuem Bahnrekord von 5891 Holz das Kegelcenter rockte.

 

SK Walldorf III - SK Ubstadt II   5136 – 5063
Stefan Rothschmitt 804, Marco Dutzi 850, Michael Schäfer 816, Karsten Pester 899, Jan Keller 807, Martin Rest 887.

Auch die ZWEITE musste die Heimreise aus Walldorf mit einer vermeidbaren Niederlage antreten. Drei Ergebnisse unter der 820 Marke sind halt zu wenig um in der Bezirksliga gewinnen zu können.

 

SK Ubstadt III – SK Hambrücken I   2404 – 2593
Gerd Gabriel 363, Robert Ihle 409, Ulrich Becker 384, Tobias Ebelle 459, Jürgen Assmann 407, Scott Bennett 382.

Keine Chance hatte auch unsere DRITTE im Heimspiel gegen die erste von Hambrücken. Bereits im Startpaar kamen die blau-weißen arg unter die Räder. Den Rest des Spiels konnte man ausgeglichener gestalten den Rückstand aber nicht mehr aufholen.

 

GK Reilingen III - SK Ubstadt IV   1884 – 2181
Maria Woller 336, Anja Heinecke 375, Tom Glasstetter 348, Jack Gauweiler 384, Germano Adams 404, Nena Stadtmüller 334.

Die einzige Mannschaft vom SK Ubstadt die ihr Spiel am letzten Wochenende gewinnen konnte war unsere VIERTE.

Verbandsliga – zweiter Sieg für unsere Frauen

DKC SK Ubstadt I  - KSG Ebersweier-Gengenbach   2649 – 2492
Bettina Pähl 427, Sauer Yvonne 443, Ria Stadtmüller 436, Gertrud Sauer 457, Svenja Schleich 447, Ines Bürkle 439.

 

Der erwartete Sonntagnachmittag Krimi blieb aus. Im ersten Heimspiel in der Verbandsliga hatten unsere Frauen die Mannschaft von der KSG Ebersweier-Gengenbach zu Gast. Während die Gäste im Start und Schlusspaar mithalten konnten verloren sie im Mittelpaar 126 Holz und das Spiel. Unser Startpaar musste bis zum Schluss kämpfen um 16 Holz gegen die Schwarzwälderinnen herauszuholen. Wie schon erwähnt kippte das Spiel dann im Mittelpaar zu Gunsten der SK-lerinnen. Dabei zeigte Gertrud Sauer mit 457 Holz eine Super Leistung. Mit 142 Holz Vorsprung für unser Schlusspaar war das Spiel dann gelaufen und zwei weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt auf der Haben Seite. Tabellenführung verteidigt. Am kommenden Sonntag kommt es in Heidelberg zum Aufeinandertreffen der beiden Erstplatzierten Mannschaften in der Tabelle.

Erste Punkte in der Landesliga 1

SK Ubstadt I  - SG Königsbach I   5411 - 5214
Marco Lindig 876, Martin Eppinger 870, Carsten Wolf 916, Andreas Eppinger 922, Thomas Keller 933, Marco Sauer 894

Gegen die stärker eingeschätzten Gäste aus Königsbach gab es einen ungefährdeten Heimsieg. Nach schwächerem Beginn durch unser Startpaar – es reichte immerhin noch für 31 „Gute“ wurde das Spiel der Gastgeber im Mittelpaar besser. Carsten Wolf mit 916 und Andreas Eppinger mit 922 sorgten für einen beruhigenden Vorsprung von 129 Holz für unser Schlusspaar. Hier hatten wir mit Thomas Keller den Tagesbesten mit 933 Holz auf der Bahn. Da auch sein Sattelpartner 894 Holz zum Gesamtergebnis beisteuerte war der Heimsieg mit 197 Holz Vorsprung geschafft.

 

SK Ubstadt II – Olympia Nußloch II   5113 – 5357
Tobias Manz 880, Karsten Pester 916, Michael Schäfer/Thomas Bertsch 810, Jan Keller 842, Martin Rest 846, Marco Dutzi 819.

Schlecht gespielt- hoch verloren. Gegen die zweite von Olympia Nußloch gabs nichts zu gewinnen. Dike Gäste schockten die blau-weißen gleich am Start mit einem Tausender obwohl Tobias Manz mit 880 und Karsten Pester mit 916 noch die besten bei unserer Zweiten waren. So gab es eine klare Niederlage mit 244 Holz Differenz.

 

KSC Weiher II - SK Ubstadt III   2577– 2430
Stefan Rothschmitt 418, Gerd Gabriel 412, Ulrich Becker 375, Tobias Ebelle 409, Jürgen Assmann 400, Scott Bennett 416.

Lediglich im Startpaar konnten unsere Spieler gegen die Gastgeber mithalten. Danach gabs leider nichts mehr zu erben – zu stark die Weiherer zweite Mannschaftsspieler.

 

SK Ubstadt IV  - BW Ketsch II  2422 – 2089
Maria Woller 347, Germano Adams 435, Nena Stadtmüller 421, Tom Glasstetter 367, Kirstin Sauer 384, Robert Ihle 468.

Auch unsere VIERTE nutzte ihren Heimvorteil und lies den Gästen aus Ketsch keine Chance. Tagesbester war Robert Ihle mit hervorragenden 468 Holz. Erwähnenswert auch die 435 Holz von unserem Neuem Germano Adams und die 421 Holz von Nena Stadtmüller.

SK Frauen starten mit Auswärtssieg in die Verbandsliga

DKC/RW Neulußheim I - DKC SK Ubstadt I   2587 – 2686
Bettina Pähl 466, Sauer Yvonne 455, Ria Stadtmüller 456, Ines Bürkle 450, Svenja Schleich 478, Bauer Sanja/Sauer Gertrud 381.

 

Mit einem Super Mannschaftsergebnis schafften die SK Frauen beim Start in die Verbandsliga in Neulußheim einen Auswärtssieg. Zwei wichtige Punkte um das ausgegebene Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Auf die 63 Holz Vorsprung im Startpaar wurden im Mittelpaar weitere 48 Holz drauf gepackt. Tolles Spiel bis dahin durch unsere ersten vier Starterinnen. Mit 111 „GUTEN“ wurde das Schlusspaar auf die Bahnen geschickt. Da wurde es plötzlich doch noch mal spannend da Sanja Bauer und die nach dem 13 Wurf eingewechselte Sauer Gertrud große Probleme auf ihrer Bahn hatten. Svenja Schleich behielt aber die Nerven und spielte mit 478 Holz die Tagesbestleistung. Da auch G. Sauer im zweiten Durchgang besser zurecht kam stand dem ersten Auswärtssieg in der neuen Spielklasse nichts mehr im Weg.

Die ERSTE  - ein „ADLER“ Opfer in Heidelberg.

SKC Adler Neckargemünd I - SK Ubstadt I   5543 – 5170
Marco Lindig 388/Tobias Manz 416, Martin Eppinger 844, Andreas Eppinger 826, Marco Sauer 887, Thomas Keller 884, Carsten Wolf 925

 

Schlechter Saisonbeginn für unsere ERSTE. In Heidelberg hatte man gegen die „ADLER“ nicht die Spur einer Chance. Bei dem über 6 Bahnen ausgetragenen Spiel verloren die Blau-Weißen schon auf den Startbahnen viele Holz an ihre Gegner. Bestes Ubstadter Ergebnis bei den ersten Drei waren 844 Holz. Etwas besser präsentierte man sich dann im zweiten Spielabschnitt wo Carsten Wolf beim SK mit 925 Holz das beste Ergebnis erzielte. Jetzt bedarf es schon einer enormen Leistungssteigerung will man am kommenden Samstag das Heimspiel gegen die SG Königsbach erfolgreich gestalten.

 

SK Ubstadt III – BG Nußloch III   2426 – 2496
Stefan Rothschmitt 408, Thomas Bertsch 426, Gerd Gabriel 350, Ulrich Becker 400, Jürgen Assmann 446, Wolfgang Sauer 396.

 

Unsere ersatzgeschwächte Dritte schaffte es leider nicht ihr Heimspiel gegen die keineswegs überragende Dritte von BG Nußloch zu gewinnen.

 

TSV Meckesheim III – SK Ubstadt IV   2419 – 2282
Maria Woller 352, Germano Adams 364, Kirstin Sauer 380, Gertrud Sauer 364, Robert Ihle 396, Julia Simianer 426.

 

Auch die VIERTE stand in Meckesheim vor einer unlösbaren Aufgabe und verlor recht deutlich.

 

1. Runde DCU Pokal in Ubstadt

1. SG Ettlingen 1980
2. SV Lauscha 1975
3. SG Rapid GW Pirmasens 1874
4. SV SG Mühlhausen 1821
5. SK Ubstadt 1803

(M.Eppinger 450, M.Dutzi/T.Keller 427, A.Eppinger 460, C. Wolf 466)

Neuer Bahnrekord durch Felix Jenrich, SV Lauscha mit 544 Holz. Die beiden Erstplatzierten Mannschaften haben sich für die 2. Runde qualifiziert. Wir wünschen den Mannschaften viel Erfolg in der nächsten Runde

Ergebnisse der Letzten Vorbereitungsspiele

 

SK Ubstadt – SG Waldhof 5409 – 5413
Tobias Manz 908, Martin Eppinger 465/Marco Dutzi 437, Jürgen Assmann 826, Jan Keller 931, Thomas Keller 894, Marco Lindig 948.

 

DKC SK Ubstadt  - GH Pfaffengrund 2631 – 2579
Bettina Pähl 441, Sauer Yvonne 432, Ines Bürkle 438, Ria Stadtmüller 455, Svenja Schleich 453, Bauer Sanja 412.

SK Ubstadt - SKC 88 St. Leon 5492 - 5279

Heimsieg im Vorbereitungsspiel gegen St, Leon

Da waren schon sehenswerte Ergebnisse dabei - 14 Tage vor Runden beginn zeigten die Männer vom SK Ubstadt dass die Vorbereitungsphase langsam Früchte zeigt. Mit 5492 Holz wurde ein gutes aber ausbaufähiges Mannschaftsergebnis erzielt. Mit fünf Ergebnissen teilweise weit über der 900 Marke und "ohne zwei" gabs eine klaren Sieg. Bereits im Startpaar ließen M. Dutzi und M. Eppinger  ihren Gegnern keine Chance. Im Mittelpaar hätte es noch schlimmer  für die Gäste kommen können da A. Eppinger hervorragende 965 Holz auf die Bahnen zauberte aber T. Manz hatte mit dem absoluten Streichergebnis von 828 ein Einsehen. Guten  Kegelsport zeigten dann alle vier Akteuren im Schlusspaar  wo die Gäste mit M. Wittmann mit 954 Holz ihren Besten Spieler präsentierten.

Marco Dutzi - Heger Claus  930/862
Martin Eppinger - Steinhauser/Heger 918/831
Tobias Manz - Koch Harry 828/907
Andreas Eppinger - Körner/Steger 965/799
Marco Lindig - Wittmann Marko 917/954
Marco Sauer - Schatz Siegfried 934/914

DKC SK Ubstadt - Fidelitas Karlsruhe
Karlsruhe.pdf
PDF-Dokument [276.9 KB]
Pokalturnier in Neulussheim
Neulussheim.pdf
PDF-Dokument [329.2 KB]

Vorbereitungs- bzw. Pokalspiele Ergebnisse

TSG Heilbronn – SK Ubstadt  5194 – 5265

Hornig – Marco Dutzi 958/973, Seefeldt – Martin Eppinger 936/895, Schmid – Michael Schäfer 824/819, Weller – Thomas Bertsch 896/810, Depta – Thomas Keller 807/874, Schulze – Marco Sauer 773/894.

 

TSG Heilbronn – DKC SK Ubstadt  2502 – 2440

Kilian – Bettina Pähl 413/434, Demmer – Ria Stadtmüller 344/341, Genisoglu – Gertrud Sauer 392/398, Günter – Ines Bürkle 402/409, Depta – Svenja Schleich 475/441, Weller – Sanja Bauer 476/417.

 

SK Ubstadt – SKV Brackenheim  5435 – 5562

Marco Dutzi – Sven Baier 863/938, Tobias Manz – Markus Roth 921/936, Michael Schäfer – Philipp Jones 823/811, Andreas Eppinger – Andreas Roth 957/993, Carsten Wolf – Peter Schneider 957/931, Marco Sauer – Volker Häuser 914/953

Pokalturnier in Weiher

SK Ubstadt/Männer – Gabriel Gerd 366, Karsten Pester 423, Thomas Bertsch 410, Jürgen Assmann 418, Marco Lindig 414, Martin Rest 391.

 

DKC SK Ubstadt/Frauen – Julia Simianer 392, Yvonne Sauer 427, Kirstin Sauer 360, Gertrud Sauer 452, Ines Bürkle 405, Sanja Bauer 399.