Frauen gewinnen in Meckesheim

DKC Meckesheim/TV Mosbach I - SK Ubstadt/Wolfartsweier I   2425 – 2453
Nicoletta Mall 405, Yvonne Sauer 419, Nadine Kaiser 397, Ria Fe Stadtmüller/Zorn Chantal 401, Svenja Schleich 417, Sanja Mesinger 414.

 

Ein schweres Auswärtsspiel wartete auf unsere erste Frauenmannschaft am Sonntag beim Tellenzweiten in Meckesheim. So war das Mannschaftssergebnis auch von vornherein nicht so entscheidend. Es stand der Kampf gegen die unmittelbaren Gegenspielerinnen im Vordergrund. Kämpfen um jedes Holz viel geschenkt bekommt man in Meckesheim nicht. Die ersten Probleme hatten dann auch die Gastgeberinnen und mussten im Startpaar bereits auswechseln. Mit 419/405 konnten Y. Sauer und N. Mall ihre Mannschaft mit 72 Holz in Führung bringen. Doch dann auch Sand im Spiel der blau-weißen. Ria Fe kam nicht zurecht und musste nach 22. Wurf gegen Chantal Zorn ausgewechselt werden. Das kostete Holz und der Vorsprung schmolz nach den Mittelpaaren auf 33 Holz zusammen. Auch Svenja und Sanja taten sich schwer und so verlor man zunächst  weitere Holz an die Gastgeberinnen. 50 Wurf vor Schluss nur noch 19 Holz Vorsprung. Jetzt stand das Spiel auf des Messers Schneide. Ins Volle konnten wir mithalten und im Räumen dann tatsächlich das Spiel entscheiden. 28 Holz waren am Ende auf der Habenseite und ein seit Jahren erstes Erfolgserlebnis in Meckesheim war geschafft.

63 Neckarstadt I - SK Ubstadt/Wolfartsweier II      2445 – 2257
Kirstin Sauer 325, Gertrud Sauer/Nena Stadtmüller 351, Katharina Böckle 433, Julia Simianer 351, Anja Heinicke 394, Ute Häußler 403.

 

Kein gutes Spiel zeigten die Frauen gegen Neckarstadt. Lediglich Katharina Böckle schaffte mit 433 Holz ein gutes Einzelergebnis und so gab es wie schon im Vorspiel in Ubstadt eine Niederlage gegen die Neckarstadter Frauen.

 

Meisterschaft Ole ole

TG Rimbach I - SK Ubstadt I     5238 – 5392
Keller Thomas 877, Rest Steffen 913, Manz Tobias 880, Eppinger Martin 929, Ebelle Tobias 920, Eppinger Andreas 873.

 

Mit gemischten Gefühlen musste unsere Erste die Fahrt in den Odenwald antreten. Fehlte doch mit Marco Sauer „Stippi“ krankheitsbedingt einer unserer Leistungsträger und selbst der Coach musste kurzfristig auch krankheitshalber noch die Segel streichen. Trotzdem würde man alles daran setzen die weiße Weste zu behalten - ja bei einem Sieg winkte evtl. sogar die vorzeitige Meisterschaft. Nach gutem Start und der Führung musste man nach dem Startpaar leider doch einen leichten Rückstand hinnehmen. Aber noch war alles möglich und im Mittelpaar änderte sich dann auch das Bild. Die Hausherren hatten doch ein paar Probleme und konnten vor allem gegen Martin Eppinger der mit 929 Holz überzeugte nichts entgegen setzen. Vorsprung. Klare Aufgabe für unser Schlusspaar diesen Vorsprung mit vollem Einsatz zu verteidigen und für zwei weitere Punkte auf der Habenseite zu sorgen. Das gelang dank einem Super Spiel von Tobias Ebelle. Mit 920 Holz ließ er seinen Odenwald Gegnern keine Chance und da auch A. Eppinger nur wenige Holz verlor durfte im blau-weißen Lager die Meisterschaft in der Landesliga II und der direkte Aufstieg in die Landesliga I gefeiert werden.

SK Ubstadt II – KSC Weiher I     5330 - 5274

Rest Martin 923, Sauer Marco 886, Lindig Marco 917, Böser Karl-Heinz/Rothschmitt Stefan 789, Keller Jan 928, Dutzi Marco 887.

 

Im Lokalderby standen sich im Kegelcenter unsere Zweite gegen den KSC Weiher I gegenüber. Ein spannendes Spiel wurde erwartet und es sollte auch so kommen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen obwohl die Hausherren nach dem Startpaar vorne lagen und so war es dem Schlusspaar der blau-weißen vorbehalten das Spiel letztendlich zu entscheiden. Und die „Jungen“ erfüllten die in sie gesetzten Erwartungen. Mit 928 (Jan Keller) und 887 (Marco Dutzi) konnte sie die Weiherer Angriffe abwehren und den viel umjubelten Sieg im Lokalderby sicherstellen.

 

SK Ubstadt III – KC 06/BW Ketsch II      2539 – 2038
Gabriel Gerd 450, Bertsch Thomas 430, Lackus Sven 416, Becker Uli/Latzko Kai 410, Assmann Jürgen 439, Adams Germano 394.

 

Keine Probleme für unsere Dritte gegen die dezimierte Mannschaft von Ketsch die Oberhand zu behalten. Starker Auftritt bereits im Startpaar durch G. Gabriel mit 450 und H .Bertsch mit 430 Holz. Da brannte nichts mehr an zumal. J. Assmann mit 439 Holz noch einen raushaute.

 

SK Ubstadt IV – Olympia Nußloch III    1673 – 1513
Keller Jonas 430, Glasstetter Tom 402, Gauweiler Jack 394, Latzko Kai 447.

 

Mit dem Sieg gegen Olympia Nußloch übernahm unsere Vierte die Tabellenführung in der Kreisliga A. Kai Latzko steigerte seine persönliche Bestleistung auf 447 Holz und auch Jonas Keller wusste mit 430 Holz zu gefallen.

2 wichtige Punkte für unsere Frauen

SK Ubstadt/Wolfartsweier I – SG RW/BF Hemsbach II     2714 – 2605
Ria Fe Stadtmüller 418, Yvonne Sauer 468, Nadine Kaiser 456, Ines Bürkle 480, Svenja Schleich 460, Sanja Mesinger 432.

 

Nach drei sieglosen Auswärtsspielen sollte im heimischen Kegelcenter gegen die Zweite von der SG RW/BF Hemsbach mal wieder ein Sieg her. Durch einen krankheitsbedingten Ausfall musste im Startpaar Ria Fe Stadtmüller ran. Nach einer mäßigen ersten Bahn legte Ria Fe ihre anfängliche Nervosität ab und steigerte sich noch auf 418 Holz. Zum Glück zeigte Yvonne mit 468 Holz mal wieder ihr Können. 4 Holz Vorsprung gegen die stabil mitspielenden Hemsbacherinnen war nicht viel. Auch im Mittelpaar änderte sich das ausgeglichene Spiel zunächst  nicht – es blieb nach der ersten Bahn bei den 4 Holz Vorsprung. Dann aber holten die Blau-weißen den Hammer raus. Ines mit 264 und Nadine mit einem 234 Holz Durchgang schafften es endlich ihre Mannschaft nach vorne zu bringen. Ines schaffte dabei mit 480 Holz eine neue persönliche Bestleistung. Mit 70 Holz Vorsprung wurde das Schlusspaar ins Rennen geschickt. Würde es reichen. Die Fans waren wach und peitschten das Schlusspaar mit ihrem „Ubstadt“ Schlachtruf voran. Svenja mit 253 und Sanja mit 221 Holz schraubten mit den ersten 50 Würfen den Vorsprung auf über 100 Holz. Das Spiel war entschieden.

SK Ubstadt/Wolfartsweier II – Germania Lampertheim II     2563 – 2214
Nicoletta Mall 452, Gertrud Sauer 430, Katharina Böckle 431, Julia Simianer 416, Anja Heinicke 446, Ute Häußler 388.

 

In einem einseitigen Spiel erweisen sich unsere Frauen ihren Gästen aus Lampertheim in allen Belangen überlegen und landeten einen 349 Holz Kantersieg. Bezeichnend das von den Gästespielerinnen keine die 400 er Marke knackten. Trotzdem Respekt den Frauen aus Lampertheim die einfach ihren Spaß am Sportkegeln haben. Nicoletta Mall mit 452 und Anja Heinicke mit 446 Holz waren die besten bei den Hausherrinnen.

Heimsieg - Spitzenreiter

SK Ubstadt I – SKC FH Eppelheim II     5681 – 5510
Keller Thomas 896, Rest Steffen 980, Manz Tobias 919, Sauer Marco (Stippi) 955, Ebelle Tobias 993, Eppinger Andreas 938.

 

Gegen ihre ehemaligen Mannschaftskameraden von FH Eppelheim wollten es unsere Heimkehrer besonders gut machen. Dabei schlich sich im Spiel der blau-weißen ein bisschen Sand ins Getriebe. So konnte man sich lange Zeit nicht richtig vom Gegner absetzen. 39 Holz Vorsprung nach dem Startpaar wo Rest Steffen mit 980 Holz dieses Mal die tausender Marke verfehlte. Auch im Mittelpaar konnten die Gäste lange Zeit dagegenhalten um am Schluss doch noch 58 Holz an die Hausherren abzugeben. 97 Holz Vorsprung standen jetzt auf der Anzeigetafel. Sollte es noch eng werden die Schlusspaare mussten es richten. Langsam löste sich der Sand im Ubstadter Spiel. Die erste Bahn ging dann auch mit 454 – 424 Holz an die Hausherren. Doch die Gäste konterten nochmal und spielten auf ihrer zweiten Bahn einen 489 Durchgang der jedoch glänzend mit 480 Holz abgewehrt wurde. Spätestens nach der dritten Bahn die Tobias mit 287 und Andreas mit 246 = 533 zu 467 Holz beendeten stand dann aber der Sieger fest.

 

SG 77/A9 Altlußheim I - SK Ubstadt II     5511 - 5330

Eppinger Martin 935, Keller Jan 897, Lindig Marco 878, Sauer Marco 866.,Dutzi Marco 873, Rest Martin 881.

 

Die Trauben hängen in Altlußheim hoch, besonders wenn es gegen die Erste der SG geht. Die zweite wusste davon und stellte einen ihrer größten gleich mal ins Startpaar. Martin Eppinger gelang es dann auch im Startpaar einige Henkel zu pflücken (935) und zusammen mit Jan Keller  (897) ihre Mannschaft im Spiel zu halten. Die Altllußheimer  R. Ueltzhöffer mit 969 im Mittelpaar und W. Hilpert mit 968 im Schlusspsaar erwiesen sich dann aber doch als zu stark und sorgten dafür dass die Punkte in Altlußheim blieben.

 

SKC RW Ubstadt I - SK Ubstadt III      2450 – 2559
Gabriel Gerd 401, Bertsch Thomas 420, Rothschmitt Stefan 473, Lackus Sven 429, Assmann Jürgen 416, Adams Germano 420.

 

Unsere Dritte zeigte in Weiher beim Lokalderby gegen Rot-Weiß Ubstadt eine überzeugende Leistung in dem alle Spieler über die 400 er Marke spielten. Der im Startpaar herausgespielte Vorsprung wurde dank einer Superleistung von Stefan Rothschmitt mit 473 Holz sowie Sven Lackus mit 429 Holz, beide räumten 151 Holz ab, gegen das starke RW Mittelpaar weiter ausgebaut. Auch im Schlusspaar waren die blau-weißen ihren Gegnern überlegen und so gab es auf den Hausbahnen von RW Ubstadt einen doch überraschenden Derbysieg.

 

KV Ubstadt-Weiher (U14) – KV Hockenheim II (U14)     1422 - 975

Ann-Kathrin Bauer 345, Enrique Adams 360, Fabio Adams 354, Angelina Sauer 363.

 

Leichtes Spiel für unser U 14 die in allen Mannschaftsteilen den Gästen aus Hockenheim, die mit ihrer zweiten Mannschaft angetreten waren, überlegen waren. Ausgeglichen die Ergebnisse der SK-Jugend die zwischen 345 und 363 Holz lagen.

Alle Männermannschaften erfolgreich

Alle vier Männermannschaften konnten am vergangenen Wochenende ihre Spiele nach teilweise spannendem Verlauf erfolgreich gestalten und gewinnen.

SG KSC/VFL/NT Hockenheim II – SK Ubstadt I     5418 – 5596
Keller Thomas 912, Rest Steffen 995, Manz Tobias 905, Ebelle Tobias 900, Eppinger Andreas 915, Sauer Marco (Stippi) 969.

 

Kein Selbstläufer war das Gastspiel unserer Ersten bei der heimstarken Spielgemeinschaft von Hockenheim. Bis 100 Wurf vor Schluss war das über 6 Bahnen ausgetragene Spiel noch recht ausgeglichen und beide Mannschaften konnten sich noch Hoffnungen auf einen Sieg machen. Der vorletzte Durchgang brachte dann eine Vorentscheidung, A. Eppinger mit 251, M. Sauer mit 246 sowie T. Ebelle mit 239 Holz zogen an ihren Gegnern vorbei und schafften einen vorentscheidenden Vorsprung von 99 Holz. Das i Tüpfelchen machten die drei dann auf ihrer jeweils letzten Bahn mit einem traumhaften Volle spiel. Sauer 175, Ebelle 168 und Eppinger mit 175 Holz ließen keinen Zweifel mehr aufkommen wer die Bahnen als Sieger verlassen würde. Vorausgesetzt man gewinnt das Nachholspiel gegen St. Kranz Walldorf II hätte man jetzt 30:0 Punkte und natürlich Platz 1 in der Tabelle der Landesliga II..

 

SK Ubstadt II – SG GW/VK Neulußheim I     5488 - 5458

Lindig Marco 900, Keller Jan 938, Böser Karl-Heinz 877, Sauer Marco 888. Eppinger Martin 978, Rest Martin 907.

 

Ein herausragender Martin Eppinger der 978 Holz im Schlusspaar auf die Bahnen zauberte sowie Jan Keller mit 938 Holz im Mittelpaar waren die Garanten für den Sieg der Zweiten. Beide Mannschaften waren von Beginn der Partie an immer auf Augenhöhe. So konnten weder das Startpaar noch das Mittelpaar einen entscheidenden Vorsprung für ihre Mannschaft erspielen. Die 929 Holz von R.Stephan konterte Jan Keller mit 938 und hielt seine Mannschaft damit im Spiel. Entscheidung also im Schlusspaar. Bärenstark präsentierte sich der Jungvater. Über 512/466 Holz blieb das Zählwerk bei 978 Holz stehen. Da auch Rest Martin nach leichten Problemen auf der dritten Bahn mit einem 250er Durchgang auf der letzten Bahn wieder zu seinem Spiel fand blieben die Punkte in Ubstadt.

SK Ubstadt III – SKC 89 St. Leon II     2556 – 2531
Gabriel Gerd 405, Bertsch Thomas 417, Rothschmitt Stefan 442, Lackus Sven 405, Assmann Jürgen 412, Dutzi Marco 475.

 

Im Startpaar konnten sich die blau-weißen nicht gegen die starken St. Leoner durchsetzen und mussten daher einen 53 Holz Rückstand hinnehmen, der jedoch im Mittelpaar vor allem durch eine gute Leistung von Stefan Rothschmitt (442) in einen 30 Holz Vorsprung umgewandelt wurde. Mit Claus Heger hatten die Gäste aber im Schlusspsaar noch eine Trumpfkarte im Ärmel und auch Günther Steinhauser war bekannt für seine starken Auftritte in Ubstadt. Daher keine leichte Aufgabe für unser Schlusspaar den Vorsprung zu verteidigen. Steinhauser (429) und vor allem Heger (464) zeigten dann auch ihr können. Aber auch bei Ubstadt war noch ein Guter im Rennen. Marco Dutzi zeigte eine Klasse Leistung und wehrte mit seinen 475 Holz zusammen mit Jürgen Assmann (412) den Angriff der St. Leoner Gäste erfolgreich ab.

 

SK Ubstadt IV – SG GW/VK Neulußheim II     1660 – 1622
Keller Jonas 393, Glasstetter Tom 444, Latzko Kai 410, Adams Germano 413.

 

Auch unsere Vierte musste sich strecken um gegen die Zweite aus Neulußheim die Oberhand zu behalten. Vor allem auf die Vollen zeigten sich unsere Spieler den Gästen aus Neulußheim überlegen und legten da den Grundstein zum Sieg.

 

TV Käfertal (U10) - KV Ubstadt-Weiher (U10)     1549 - 1387

Kennan Lackus 223, Ashley Laier 452, Luca Sauer 466, Niclas Schränkler 246.

 

Leider konnten unsere Jüngsten die Auswärtshürde in Käfertal nicht schaffen sodass die Punkte dort blieben.

Frauen ohne Sieg in der Fremde

SG BW/GH Plankstadt II – SK Ubstadt/Wolfartsweier I     2745 – 2535
Chantal Zorn 401, Svenja Schleich 433, Nadine Kaiser 426, Ines Bürkle 433, Sanja Mesinger 424, Yvonne Sauer 418.

 

Bis zur Halbzeit konnte man bei den favorisierten Gastgeberinnen aus Plankstadt mithalten. Danach bliesen die Hausherrinnen zur Attacke und gewannen das Spiel noch mit 210 Holz. Den 461 (S.Crncic), 483 (G.Rühle) und 482 (J.Foos) hatten die blau-weißen nicht mehr viel entgegenzusetzen.

 

 

DKC/81 Hockenheim II – SK Ubstadt/Wolfartsweier II     2608 – 2346
Nicoletta Mall 423, Gertrud Sauer 354, Katharina Böckle 397, Julia Simianer 387, Anja Heinicke 404, Ute Häußler 381.

 

Auch unsere zweite Frauenmannschaft kam beim DKC 81 Hockenheim arg unter die Räder. Nach dem Totaleinbruch im Startpaar (G.Sauer 354) war das Spiel praktisch schon entschieden obwohl Nicoletta Mahl 423 Holz beisteuerte. Auch im weiteren Verlauf konnten unsere Spielerinnen nicht mit  den Hausherrinnen mithalten und kassierten so eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage.

U10 gewinnt wichtige Punkte

KV Ubstadt-Weiher (U10) – KV Neulußheim (U10)   1667 - 1637

Selin Konal 314, Ashley Laier 497, Luca Sauer 521, Niclas Schränkler 335.

 

Zwei wichtige Punkte im Kampf um die Teilnahme an den Badischen Meisterschaften konnte unsere U10 Jugendmannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Neulußheim erringen. Die U10 Jugendlichen spielen nur auf die Vollen. Im Startpaar konnte Ashley Laier mit 497 Holz überzeugen und mit 1 Holz ihre bisherige Bestleistung überspielen. Selin konnte mit 314 Holz nicht ganz ihr Können zeigen und so musste man einen 88 Holz Rückstand bei Halbzeit hinnehmen. Aber man hatte ja noch einen Luca Sauer im Aufgebot. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 521 Holz übertraf er seinen alten Rekord um 62 Holz und zusammen mit Niclas Schränkler machten sie aus dem Rückstand noch einen 30 Holz Sieg. Damit haben sich unsere Jugendlichen die Chance offengehalten als eine der 7 Mannschaften an den Badischen Meisterschaften teilzunehmen.

SK Ubstadt I – Stolzer Kranz Walldorf  II
 

Das Spiel musste leider im Mittelpaar wegen einem Bahndefekt beim Stand von 3431 – 3221 abgebrochen werden. Im Startpaar konnten bei Ubstadt Rest Steffen mit 999 Holz und Eppinger Andreas mit 951 Holz überzeugen. Der Vorsprung für die Hausherren hielt sich trotzdem in Grenzen da auch die Gäste aus Walldorf mithielten. Beim Spielabbruch im Mittelpaar waren 150 Wurf gespielt Tobias Manz mit 718 und Marco Sauer (Stippi) mit 763 dürfen beim nochmaligen Treffen noch ihre restlichen 50 Wurf machen. Danach dürfen die Schlusspaar beider Mannschaften noch ran wobei die blau-weißen mit einem 210 Holz Vorsprung ein gutes Polster haben.

 

SKC 89 St. Leon I -- SK Ubstadt II     5214 - 5007

Lindig Marco 382/Assmann Jürgen 381, Keller Jan 837, Böser Karl-Heinz 838, Eppinger Martin 864, Rest Martin 884, Sauer Marco 821.

 

Mit einer schwachen Vorstellung präsentierte sich unsere zweite Mannschaft bei ihrem Spiel in St. Leon. Und musste mit 207 Holz eine deftige Niederlage einstecken. Gegen die Gastgeber hatten die blau-weißen an diesem Tag nichts entgegenzusetzten. Einzige Ausnahme Rest Martin der mit 884 Holz eine ansprechende Leistung erzielen konnte.

 

Die Sonntags Spiele unserer Frauen sind ausgefallen.

Heimsieg für Zweite Frauenmannschaft

SG SK Ubstadt/Wolfartsweier II – SG Straßenb. Karlsruhe I     2533 - 2462

Mall Nicoletta 425, Julia Simianer 385, Stadtmüller Ria Fe 459, Böckle Katharina 429, Heinicke Anja 388, Häußler Ute 447

 

Nachdem man in der Vorrunde bereits in Karlsruhe gewinnen konnte wurde auch  das Rückspiel im heimischen Kegelcenter von unserer zweiten Frauenmannschaft gegen die Straßenbahner aus Karlsruhe gewonnen. Nachdem das Spiel im Startpaar noch sehr ausgeglichen verlief viel die Vorentscheidung im Mittelpaar. Ria Fe Stadtmüller bestätigte ihre ansteigende Form und spielte mit 459 Holz das Tagesbestergebnis. Da auch Katharina Böckle mit 429 Holz gut mithielt konnte man dem Schlusspaar einen 71 Holz  Vorsprung mit auf die Bahnen geben. Wird der Vorsprung gegen das starke Karlsruher Schlusspaar reichen. Er reichte – die Hausherrinnen hatten ja noch eine Ute Häußler in ihren Reihen. Mit zwei starken Durchgängen und einem Gesamtergebnis von 447 Holz beherrschte sie ihre Gegenspielerin. Da half den Gästen auch nichts mehr dass auf den vorderen Bahnen Anja Heinicke ein paar Holz an ihre Gegnerin verlor.

Für Nusslochs Zweite gab es nichts zu erben

SK Ubstadt I – BG Nußloch II    5765 - 5326

Rest Steffen 1022, Keller Thomas 935, Manz Tobias 926, Sauer Marco (Stippi) 1017, Eppinger Andreas 932, Tobias Ebelle 933.

 

Bei ihrem Gastspiel im Kegelcenter gab es für die Zweite Mannschaft von BG Nußloch nichts zu holen. Zu überlegen zeigten sich die Hausherren wo mal wieder die Tausender Marke gleich zweimal durch Rest Steffen im Startpaar mit 1022 Holz, und im Mittelpaar durch Marco Sauer (Stippi) mit 1017 geknackt wurde. Auch der Rest der Mannschaft war mit Ergebnissen von 926 bis 935 Holz für Nußloch eine Nummer zu groß. So gab es einen Kantersieg von zum Schluss 439 Holz Differenz. Die blau-weißen führen durch diesen Sieg die Landesliga II Tabelle mit 26:0 Punkten an, 6 Punkte Vorsprung vor dem Zweitplatzierten.

Wieder keine Auswärts Punkte

DKC 80 Eberbach I - SG SK Ubstadt/Wolfartsweier I     2590 - 2534

Sauer Yvonne 475, Fetzner Chantal 401, Kaiser Nadine 416, Bürkle Ines 430, Schleich Svenja 436, Mesinger Sanja/Stadtmüller Ria 376

 

Bis 50 Wurf vor Schluss lagen unsere Frauen in Eberbach während des ganzen Spiels vorne und verloren dennoch deutlich mit 56 Holz. Im Start zeigte Yvonne Sauer mit 475 Holz (171 im räumen) ihr Können und brachte die blau-weißen in Führung. Leider fehlten im weiteren Spielverlauf die verbandsligatauglichen Einzelergebnisse sodass die Eberbacherinnen immer besser ins Spiel kamen und den Vorsprung vor den letzten 50 Wurf auf 8 Holz verkürzen konnten. Die Eberbacher Schlussspielerin Birgit  Wierz  holte dann mit den letzten 50 Wurf mit einem 247 er Durchgang die Kohlen für ihre Mannschaft aus dem Feuer. Hilfreich zur Seite stand ihr allerdings das Gästeschlusspaar wobei auch eine Auswechslung nicht den gewünschten Erfolg brachte. Während Svenja bei den ersten 50 Wurf starke 236 Holz spielte klappte auf der letzten Bahn nicht mehr viel. Mit 200 zu 247 fiel die Entscheidung zu Gunsten der Hausherrinnen.

 

DKC VK Laudenbach  I - SG SK Ubstadt/Wolfartsweier II     2486 - 2477

Stadtmüller Ria Fe 429, Böckle Katharina 384, Julia Simianer 385Mall Nicoletta 447, Häußler Ute 438, Sauer Gertrud 394.

 

Ein spannendes Spiel, leider mit dem besseren Ausgang für den Gegner, lieferte unsere zweite Frauenmannschaft bei ihrem Gastspiel in Laudenbach ab. Dabei sind halt 3 Ergebnisse unter der 400er Marke auch in dieser Liga zu schwach. Stark spielten Nicoletta Mall mit 447, Ute Häußler mit 438 und Ria Fe Stadtmüller mit 429. Da der Gegner auch nicht seinen besten Tag hatte hätte es eigentlich für einen Auswärtssieg reichen sollen (müssen). Am Ende fehlten 9 Holz für etwas Zählbares. Danke an die zweite Mannschaft für die Unterstützung der Ersten in Eberbach.

Spitzenspiel endet mit Auswärtssieg

SSKC Edelweiss Mannheim I - SK Ubstadt I    5575 - 5640

Rest Steffen 991, Manz Tobias 864, Keller Thomas 898, Sauer Marco (Stippi) 977, Eppinger Andreas 949, Tobias Ebelle 961.

 

Das Spiel gegen die Edelweissen aus Mannheim entwickelte sich zu einem richtigen Knaller. Beide Mannschaften zeigten im Brühler Eventcenter Kegelsport vom feinsten. Wobei die Gastgeber bei dem über 6 Bahnen ausgetragenen Spiel den besseren Start erwischten und im ersten Spielabschnitt mit 947 (Kl. Morsch), 942 (P. Schetelich) und St .Haas mit 918 zu glänzen wussten. Dem hatten die blau-weißen durch Rest Steffen lediglich einen Neunhunderter entgegen zu setzen. Dafür aber einen richtig dicken. Steffen zauberte 991 Holz auf die Bahnen und hielt unsere Mannschaft dadurch im Spiel. Leider hatte Tobias Manz ein paar Probleme mit der Bahn und den Kugeln aber Thomas Keller spielte sich mit 898 Holz auch an die Neunhundert ran so dass der Rückstand zur Halbzeit lediglich 54 Holz betrug. Noch war nichts verloren. Auch im zweiten Spielabschnitt erwischten die Hausherren wieder den besseren Start. Aber der bisher ungeschlagene Tabellenführer wollte das Spiel nicht so einfach aus der Hand geben. Die letzten 100 Wurf erfolgte der Großangriff auf den Mannheimer Vorsprung. Mit Super Durchgängen jeweils über der 250 Marke schaffte man es tatsächlich noch das Spiel zu drehen. Ganz starke Ergebnisse durch Marco Sauer (Stippi) (977), Tobias Ebelle (961) und Andreas Eppinger mit 949 waren der Garant für einen meisterhaften Auswärtssieg mit einem tollen Mannschaftsergebnis von 5640 Holz. Respekt auch vor der Leistung der Gastgeber die mit 5575 Holz ebenfalls ein Super Ergebnis spielten.

SK Ubstadt II – KC GK Reilingen II     5550 – 5472
Marco Lindig 909, Martin Eppinger 926, Karl-Heinz Böser 938, Marco Sauer 893, Martin Rest 966, Jan Keller 918.
 

Auch unsere zweite Mannschaft zeigte sich am vergangenen Samstag wieder von ihrer Schokoladenseite. Gegen die erste Mannschaft von GK Reilingen war das auch notwendig. Die Reilinger begannen furios und zündeten mit den ersten 50 Wurf gleich mal einem 500er Turbo. Trotzdem gelang es unserem Startpaar einen 7 Holz Vorsprung herauszuspielen. Auch im Mittelpaar waren wir einen Tick besser als die Gäste. Karl-Heinz Böser setzte dabei mit 938 Holz eine Hausnummer und bestätigte seine aufsteigende Form. Den letzten Gästeangriff im Schlusspaar durch Klaus Faber (956) konterte Martin Rest souverän mit starken 966 Holz. Da auch Jan Keller mit 918 zu 914 seinen Gegner im Griff hatte brannte nichts mehr an; die Punkte blieben im Kegelcenter. Glückwunsch der Mannschaft zu einem tollen Gesamtergebnis von 5550 Holz.

 

SK Ubstadt III – KC GK Reilingen II     2550 - 2363

Bertsch Thomas 431, Gabriel Gerd 400, Rothschmitt Stefan 454, Keller Jonas 378, Dutzi Marco 429, Assmann Jürgen 458.

 

Gegen die zweite von GK Reilingen gab es einen klaren und ungefährdeten Heimsieg wobei Jürgen Assmann mit 458 und Stefan Rothschmitt mit 454 herausragten. Unsere Dritte war in die Vollen und im Räumen ihrem Gegner klar überlegen.

 

SK Ubstadt IV – KC GK Reilingen III   1610 - 0

Latzko Kai 441, Glasstetter Tom 350, Schneider Karl-Heinz 398, Lackus Sven 421.

 

Unsere Vierte hatte leider keinen Gegner und daher das Spiel schon zu Spielbeginn gewonnen. Kai Latzko nutzte die Gunst der Stunde und spielte mit 441 Holz eine neue persönliche Bestmarke.

 

KV SK Ubstadt U14 - Ettlingen KV U14     1488 – 1354
Sebastian Etzbach 326, Theresia Galovic 404, Fabio Adams 382, Angelina Sauer 376.

Bereits im Startpaar sorgte Theresia Galovic mit 404 Holz für einen Vorsprung von 20 Holz. Unser Schlusspaar  spielten beide neue persönliche Bestleistungen und brachten mit 382 (Fabian) und 376 (Angelina) den Sieg sicher nach Hause.

 

KV Lampertheim U10 - KV SK Ubstadt U10    1374 - 1442
Selin Konal 285, Ashley Laier 436, Pia Böckle 287, Luca Sauer 434
 

Ein paar Probleme hatten unsere Jüngsten um das Spiel in Lampertheim letztlich doch noch mit 68 zu gewinnen. Pia Böckle spielte mit 287 Holz eine neue persönliche Bestleistung, der Rest der Mannschaft blieb etwas unter ihrem Können.

Frauen verspielen Herbstmeisterschaft

SG Käfertal/Ladenburg I - SG SK Ubstadt/Wolfartsweier I     2507 - 2473

Sauer Yvonne 433, Fetzner Chantal 390, Kaiser Nadine 410, Bürkle Ines 430, Schleich Svenja 417, Mesinger Sanja 393.

Leider konnte unsere erste Frauenmannschaft ihren Sieg in Käfertal vom letzten Jahr nicht wiederholen. Auf der optisch und Fallzahlmäßig schwierigen Anlage muss man einfach bei jedem Wurf konzentriert zu Werke gehen und darf sich auch durch nicht fallende Kegel nicht aus der Ruhe bringen lassen. Der 18 Holz Rückstand im Startpaar sollte uns das ganze Spiel über begleiten. Mal etwas mehr, mal etwas weniger – vor den letzten 50 Wurf noch 13 Holz. Leider gelang es im ganzen Spiel nicht die Führung zu übernehmen. Auch nicht mehr im letzten Durchgang. Mit zwei Ergebnissen unter 400 kann man auch in Käfertal nur schwer gewinnen.

 

HKO Young Stars Karlsruhe I - SG SK Ubstadt/Wolfartsweier II     2352 - 2488

Stadtmüller Ria Fe 428, Sauer Gertrud 438, Julia Simianer 413, Böckle Katharina 409, Heinicke Anja 403, Häußler Ute 397.

Besser machte es unsere Zweite Frauenmannschaft die bei der HKO in Karlsruhe zu Gast war. Hier zeigte man bereits im Startpaar durch gute Leistungen dass man die Punkte mit nach Ubstadt nehmen will. Auch das Mittelpaar hatte keine Mühe den Vorsprung gegen die schwachen Gastgeberinnen weiter auszubauen. Trotz einer persönlichen Bestleistung im Schlusspaar durch die Karlsruherin Corinna Albrecht mit 472 Holz war das Spiel entschieden und die zwei Punkte im Kofferraum auf dem Weg ins heimische Kegelcenter.

Herbstmeister mit 22:0 Punkten

Olympia Nußloch II - SK Ubstadt I    5342 - 5603

Rest Steffen 971, Manz Tobias923, Keller Jan 915, Keller Thomas 934, Sauer Marco (Stippi) 956, Eppinger Andreas 904.

 

Auch Olympia Nußloch konnte den SK Express nicht stoppen. Unsere Erste, die ohne Tobias Ebelle in Nußloch antreten musste, bewältigte auch diese Aufgabe souverän und spielte mit 5603 Holz ihr bisher bestes Auswärtsergebnis. Bereits im ersten Spielabschnitt konnten die drei Ubstadter gegen ihre Gegenspieler einen klaren Vorsprung herausspielen. Jan Keller der für Tobias Ebelle in die Mannschaft gekommen war machte seine Sache super und steigerte sich auf der letzten Bahn noch auf 915 Holz. Der zweite Spielabschnitt verlief ähnlich, die blau-weißen behielten die Übersicht und liesen ´nichts mehr anbrennen. Mit zwei Punkten im Gepäck und als Herbstmeister konnte man die Heimfahrt nach Ubstadt antreten.

 

SK Ubstadt II – SKC 46 Kronau II     5524 – 5376
Marco Lindig 943, Karl-Heinz Böser 913, Martin Eppinger 1012, Marco Sauer 953, Martin Rest 888, Marco Dutzi 815.
 

Wieder einen guten Tag erwischte unsere Zweite die der Kronauer Zweiten keine Chance auf etwas Zählbares ließ und lediglich im Schlusspaar ein paar Holz an die Gäste abgeben musste. Im Startpaar zeigte Marco Lindig mit 943 Holz mal wieder dass er das Kegeln noch nicht verlernt hat, schade dass Karl-Heinz Böser den letzten Durchgang versemmelte und daher „nur“ 913 Holz auf der Tafel stehen hatte. Das Highlight des Spiels schaffte im Mittelpaar dann Martin Eppinger der mit 1012 Holz eine neue persönliche Bestleistung auf die Bahnen zauberte. Zusammen mit Marco Sauer der953 Holz spielte waren die Beiden der beste Mannschaftsteil der gut motivierten Zweiten Mannschaft.

 

SK Ubstadt III – SG 77/A9 Altlußheim II     2470 - 2623

Bertsch Thomas 420, Gabriel Gerd 406, Keller Jonas/Lackus Sven 387, Becker Ulrich 405, Rothschmitt Stefan 441, Assmann Jürgen 411.

 

Wenn der Gegner einen guten Tag erwischt und die eigene Leistung nicht stimmt dann kann nur eine klare Niederlage herauskommen. So musste unsere Dritte gegen Altlußheim mit einer 153 Holz Niederlage die Segeln streichen. 441 Holz von Stefan Rothschmitt waren einfach zu wenig um gegen die Gäste bestehen zu können.

 

Ettlingen KV U14 – KV SK Ubstadt U14    735 – 1493
Ann-Kathrin Bauer 325, Enrique Adams 376, Theresia Galovic 427, Angelina Sauer 175/Fabio Adams 190
Gegen die in Unterzahl angetretenen Gastgeber gab es einen klaren Sieg. Erwähnenswert die gute Mannschaftsleistung mit 1493 Holz wobei Theresia Galovic mit 427 Holz herausragend spielte. Zusammen mit Enrique Adams (376) spielten beide eine neue persönliche Bestleistung.

 

KV Hemsbach U10 - KV SK Ubstadt U10    1986 - 1564
Selin Konal 378, Ashley Laier 443, Pia Böckle 284, Luca Sauer 459

Gegen den Meisterschaftsfavoriten gab es für unsere Jüngsten in Hemsbach nicht viel zu erben. Und das trotz neuer persönlicher Bestleistungen durch Selin, Pia und Luca.

Zwei Spiele – zwei Niederlagen

KV SK Ubstadt U10 – KV Eppelheim U10    1446 - 1647
Selin Konal 353, Ashley Laier 432, Schränkler Niclas 231, Luca Sauer 430

 

Trotz einer neuen persönlichen Bestleistung durch Selin Konal (353) hatten unsere jüngsten gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Eppelheim keine Chance und musste sich mit 201 Holz geschlagen geben.

 

SG Königsbach I - SG SK Ubstadt/Wolfartsweier II      2497 - 2257

Fetzner Chantal 366. Sauer Gertrud 350, Stadtmüller Ria Fe 386,Simianer Julia 383, Kaiser Nadine 395, Heinicke Anja 377.

 

Der frühe Morgen fängt den Wurm – dieser Spruch galt am frühen Sonntagvormittag nicht für unsere zweite Frauenmannschaft. Mit einem unterirdischen Mannschaftsergebnis von 2257 Holz kam man in Königsbach arg unter die Räder und nicht mal in die Nähe eines Würmchens. Beste in einem katastrophalen Spiel der blau-weißen war noch Nadine Kaiser mit 395 Holz.

 

Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eG spendet 300 €

Einen Scheck in Höhe von € 300 übergab nach dem Jugendspiel Frau Rothardt  von der Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt unserer Jugendlleiterin für die Jugendarbeit unseres Vereins. Herzlichen Dank.

Auch GH Pfaffengrund im Kegelcenter besiegt.

SG SK Ubstadt/Wolfartsweier I – GH Pfaffengrund I     2743 - 2625

Sauer Yvonne 483, Fetzner Chantal 445, Kaiser Nadine 458, Bürkle Ines 468, Schleich Svenja 453, Mesinger Sanja 436.

 

Denkt man an Pfaffengrund sind enge, spannende Spiele angesagt. Und diese Pfaffengrunder Mannschaft war am Sonntagnachmittag Gast im Kegelcenter. Da kann man vermutlich wieder kein Spiel für schwache Nerven erwarten. Gleich im Startpaar ein entscheidendes Duell. Yvonne hatte es mit Jasmin Nattrodt mit einer der Leistungsträgerinnen der Gäste zu tun. Mit 221 zu 225 hatte Jasmin die Nase nach 50 Wurf noch vorne. Die zweiten 50 Wurf aber dominierte Yvonne und sicherte sich mit einem 262 Holz Durchgang gegen 232 von Jasmin das besser Ende (483/457) für sich und ihre Mannschaft. Chantal hatte keine Mühe ihre Gegnerin in Schach zu halten und trug mit 445/391wesentlich zum 80 Holz Vorsprung bei. Im Mittelpaar hatten die Gäste dann mit Melanie Kahl-Eck noch eine ganz starke. 479 Holz zauberte sie auf die Bahnen. Aber es nützte nichts da auch die blau-weißen mit Ines Bürkle mit 468 Holz und die neu in die Mannschaft gekommene Nadine Kaiser mit 458 Holz prächtig dagegen hielten. 108 Holz Vorsprung vor dem Schlusspaar deuteten auf einen nervenschonenden Endkampf im Schlussdrittel hin. So wars dann auch 118 Holz standen am Schluss für die Gastgeberinnen mehr auf der Tafel. Tabellenführung erfolgreich verteidigt und mit 2743 Holz knapp am Bahn und Vereinsrekord vorbeigeschrammt.

SG SK Ubstadt/Wolfartsweier II – DSKC Kronau I     2534 - 2584

Stadtmüller Ria Fe 428, Sauer Gertrud 440, Mall Nicoletta 425, Böckle Katharina 389, Heinicke Anja 423, Häußler Ute 429.

 

Ein Ausrutscher bei den Gastgeberinnen und eine tolle Leistung durch Jennifer Gaa  mit 476 Holz bei den Gästen aus Kronau waren ausschlaggebend für den Kronauer Sieg gegen unsere zweite Frauenmannschaft.

Festung Kegelcenter auch für Mörlenbach nicht zu knacken.

SK Ubstadt I – BW Mörlenbach I    5646 - 5465

Rest Steffen 1027, Keller Thomas 922, Sauer Marco (Stippi) 983, Manz Tobias/Sauer Marco 883, Ebelle Tobias 931, Eppinger Andreas 900.

 

Leichter als erwartet konnte unseren erste ihre weiße Weste gegen die Gäste aus dem Odenwald verteidigen die in diesem Spiel nicht an die Leistung von ihrem letztjährigen Gastspiel in Ubstadt anknüpfen konnten. Rest Steffen legt mit seinem obligatorischen Tausender im Startpaar (1027) den Grundstein zu einem in keiner Phase des Spiels gefährdeten Heimsieg. Leider musste man im Mittelpaar verletzungsbedingt auswechseln was sich wohl auf das Gesamtergebnis negativ auswirkte aber am klaren Erfolg nichts anbrennen lies. Mit 20:0 Punkten führt man derzeit die Tabelle der Landesliga II an und befindet sich im direkten Aufstiegskurs der aber noch mit vielen Tücken und Hürden gepflastert Ist:

 

SK Walldorf III - SK Ubstadt II     5067 - 5410

Marco Lindig 845, Karl-Heinz Böser 908, Martin Eppinger 900, Jan Keller 941, Martin Rest 892, Marco Dutzi 924.
 

Mit vier 900er Ergebnissen und einem Super Mannschaftsergebnis von 5410 Holz war unsere zweite in Walldorf erfolgreich. Gegen die stärker eingeschätzten Hausherren hatte man keine Mühe das Spiel vom Start weg zu dominieren. Beste Spieler waren bei Ubstadt die „Jungen“, Jan Keller mit 941 Holz und Marco Dutzi mit 924 Holz empfahlen sich für höhere Aufgaben falls mal Bedarf vorhanden wäre.

 

SKC Hockenheim II - SK Ubstadt III     2540 - 2458

Bertsch Thomas 383, Sauer Marco 443, Gabriel Gerd 431, Keller Jonas 400,Lackus Sven 396, Becker Ulrich 405.

 

TSV Meckesheim III  – SK Ubstadt IV     1557 – 1526
Schneider Karl-Heinz 377,  Kai Latzko 350, Glasstetter Tom 407, Adams Germano 392.

 

Für unsere Dritte und Vierte gab es bei ihren Auswärtsspielen leider nichts zu erben. Die Punkte blieben verdient  bei den jeweiligen Gastgebern.

 

KV SK Ubstadt U10 – KV Karlsruhe U10    1473 - 1272
Selin Konal 287, Ashley Laier 470, Pia Böckle 260, Luca Sauer 456

 

Ashley Laier mit 470 und Luca Sauer mit einer neuen persönlichen Bestleistung vn 456 Holz waren der Garant für einen klaren Sieg unserer jüngsten gegen die KV Karlsruhe. Nach vier Spieltagen ist man mit 8:0 Punkten ganz vorne in der Tabelle dabei.

Nichts für schwache Nerven

SG SK Ubstadt/Wolfartsweier I – SG DKC/RW Neulußheim I     2668 - 2660

Sauer Yvonne 462, Fetzner Chantal 437, Stadtmüller Ria Fe 402, Bürkle Ines 446, Schleich Svenja 450, Mesinger Sanja 471.

 

Nein schwache Nerven durfte man im Kegelcenter am Sonntagnachmittag mal wieder nicht haben. In der Verbandsliga trafen unsere Frauen auf die SG DKC/RW Neulußheim deren Spielerinnen schon immer mit den Ubstadter Bahnen gut zurecht kamen. So fing man sich auch nach dem ersten Bahnwechsel einen Rückstand ein. Erst nachdem Yvonne auf der Bahn 4 den Turbo zündete wurde es besser. Nach biederer Kost von 204 Holz setzte sie mit 258 Holz (462) eine Duftmarke. Auch Chantal hielt gut mit und steuerte 437 Holz bei. Aufatmen beim blau-weißen Anhang – 18 Holz Vorsprung. Der hielt leider nicht sehr lange. Auch im Mittelpaar zeigten die Gäste dass sie ihr Handwerk verstehen und nicht gewillt waren die Punkte in Ubstadt zu lassen. Mit 891 zu 848 egalisierten sie den Rückstand und  brachten ihre Mannschaft mit 24 Holz in Führung. Lange Gesichter im Block der Gastgeber. Aber noch waren 100 Wurf zu spielen. Wieder schwacher Start der Hausherrinnen doch es wurde besser. Ein paar Handneuner helfen halt manchmal und nach den 220 von Svenja und 244 von Sanja nach den ersten 50 Wurf stand das Spiel unentschieden. Wer wird die besseren Nerven haben. Sabrina Kempf weiter bärenstark aber ihre Mitspielerin schwächelte etwas. Auch nach den Vollen noch keine Entscheidung also musste das räumen entscheiden. Es ging hin und her S.Kempf steigerte sich im Schlussdurchgang auf 246 Holz (463). Bei P. Willnauer blieb das Zählwerk bei 203 Holz stehen. Svenja und Sanja spielten auch im entscheidenden Durchgang konstante 230/227 und das reichte zum hauchdünnen Sieg.

 

Tolles Spiel im Kegelcenter

SK Ubstadt I – SKC Hockenheim I    5801 - 5755

Rest Steffen 1004, Keller Thomas 926, Sauer Marco (Stippi) 1015, Manz Tobias 973, Ebelle Tobias 970, Eppinger Andreas 913.

 

Wieder einmal trafen im Kegelcenter der Tabellenführer auf den Zweitplatzierten der Landesliga II. Damit waren die Weichen für ein spannendes und hochklassiges Spiel gestellt. Und die Gäste aus Hockenheim spielten mit und zeigten dass sie nicht umsonst oben in der Tabelle stehen. Zu Beginn des Spiels bereits hohes Niveau das durch einen fenomenalen  Endspurt der blau-weißen noch  zu einem 19 Holz Vorsprung führte. Dabei knackte Steffen Rest mit 1004 Holz mal wieder die Tausender Marke. Die Gastgeber zogen dann aber im Mittelpaar das Tempo an und spielten ihre Hockenheimer Gegenspieler schwindelig. Marco Sauer (Stippi) legte mit 1015 noch einen Tausender in die Haben Kiste und Tobias Manz steigerte sich auf eine neue persönliche Bestleistung und zauberte 973 Holz auf die Bahnen. 198 Holz Vorsprung sollten eigentlich für einen Sieg reichen. Es Reichte, aber die Gäste ließen im Schlussdrittel nicht locker und gaben sich auch mit diesem Spielstand nicht geschlagen. Holz für Holz schmolz der Vorsprung zumal Sebastian Hartrumpf von den Gästen auch eine neue persönliche Bestleistung mit dem Tagesbestergebnis von 1057 Holz spielte und Bernd Billmann mit 978 Holz auch kräftig mithielt. Zum Glück behielt Tobias Ebelle die Nerven und ging mit 970 Holz von den Bahnen. Andreas machte am Schluss seine Kellertreppensturz doch mehr zu schaffen aber 913 Holz reichten um das Spiel noch mit 46 Holz zu gewinnen

 

TSV Meckesheim II - SK Ubstadt II     5089 - 5087

Marco Lindig 813, Martin Eppinger 866, Jan Keller 841, Jürgen Assmann/Karl-Heinz Böser 822, Martin Rest 869, Marco Dutzi 876.
 

Das Verletzungspech verfolgte unsere Zweite bei ihrem Gastspiel in Meckesheim. Erst musste man Jürgen Assmann wegen Verletzung auswechseln dann erwischte es auch noch Rest Martin der verletzt durchspielen musste. Am Ende fehlten dann drei Holz um das Spiel zu gewinnen. Ärgerlich aber manchmal hat man halt so eine Pechsträhne.

 

SK Hambrücken II - SK Ubstadt III     2556 - 2476

Michael Schäfer 414, Bertsch Thomas 411, Gabriel Gerd 381, Keller Jonas 438, , Rothschmitt Stefan 428, Sauer Marco 404.
 

Bereits im Startpaar wurden die Weichen von den Hausherren auf Sieg gestellt. Den dort eingefangenen Rückstand konnte man im weiteren Verlauf des Spiels nicht mehr aufholen. Die Gastgeber behielten die Übersicht und hatten auch in den Mittel- und Schlusspaaren leichte Vorteile für sich. So fehlten am Schluss 80 Holz für was Zählbares.

 

SK Hambrücken II  – SK Ubstadt IV     1491 – 1602
Schneider Karl-Heinz 385, Sven Lackus 410, Kai Latzko 393, Ulrich Becker 411.

 

Mit zwei persönlichen Bestleistungen durch Sven Lackus und Kai Latzko und einem Sieg kehrte unsere Vierte von ihrem Spiel aus Hambrücken zurück.

 

KV SK Ubstadt U14 – KV Hockenheim I U14    1394 - 1492
Ann-Kathrin Bauer 327, Enrique Adams 357, Theresia Galovic 395, Angelina Sauer 315.

 

Als zu stark erwies sich die erste Mannschaft von Hockenheim für unsere U14. 3 starke Ergebnisse der Gäste reichten aus um das Spiel recht deutlich zu gewinnen. Erfreulich bei Ubstadt die Leistung von Theresia Galovic (395) und Enrique Adams (357). Ann-Kathrin Bauer spielte mit 327 Holz eine neue persönliche Bestleistung.

Lehrstunde in Ettlingen

VK Ettlingen II - SG SK Ubstadt/Wolfartsweier I    2690 - 2557

Sauer Yvonne 448, Sauer Gertrud/Kaiser Nadine 408, Stadtmüller Ria Fe 416, Bürkle Ines 421, Schleich Svenja 459, Mesinger Sanja 405.
 

Etwas mehr hätte man vom Tabellenführer der Verbandsliga bei ihrem Gastspiel in Ettlingen schon erwartet. So gabs leider nur eine Lehrstunde am Sonntagvormittag. Bereits im Startpaar kam man auf die Verliererstraße. Während Yvonne mit 448 zu 451 noch mit ihrer Gegnerin mithalten konnte fand Gertrud nie zu ihrem Spiel und wurde nach dem Bahnwechsel gegen Nadine Kaiser ausgewechselt. Diese machte ihre Sache gut und sorgte noch für ein 400er Ergebnis. Gegen die 490 Holz ihrer Gegnerin konnte aber auch sie nichts mehr ausrichten. Klarer Rückstand und es wurde nicht besser – auch im Mittelpaar dominierten die Ettlinger Frauen. Ria zeigte zumindest im Abräumen mit 148 Holz eine starke Leistung, ins Volle aber „oh jeee“. Ein paar Holz konnten die blau-weißen dann noch im Schlusspaar dank 459 Holz von Svenja Schleich zurückholen. Das wars dann aber – Satz mit X das war wohl nix.

 

Alt Heidelberg II - SG SK Ubstadt/Wolfartsweier II ….2594 - 2457

Böckle Katharina 433, Sauer Kirstin 353, Fetzner Chantal 453, Simianer Julia 379, Heinicke Anja 404, Häußler Ute 435.

 

Gegen die spielstarke zweite von Alt Heidelberg hatte man sich wenige Chancen auf einen Sieg ausgerechnet. So kam es dann auch. Erfreulich bei den blau-weißen waren drei gute Einzelergebnisse durch K. Böckle (433), Ch. Fetzner (453) und U. Häußler (435). Der Rest der Mannschaft war leider zu schwach um den Heidelbergerinnen ernsthaft Paroli zu bieten. So musste man mit einer 137 Holz Niederlage die Heimreise antreten.

Schwäbische Hürde geknackt

TV Unterlenningen I - SK Ubstadt I     5166 - 5254

Manz Tobias 813, Eppinger Martin 824, Sauer Marco (Stippi) 947, Ebelle Tobias 872, Eppinger Andreas 885, Rest Steffen 913

 

Das war Schwerstarbeit im schwäbischen. Dass beim TV Unterlenningen die Trauben recht hoch hängen hat man im Vorfeld des Spiels gewusst. Aber so hoch hatte sich besonders unser Startpaar die Traubenernte nicht vorgestellt. So kam man bereits im ersten Drittel des Spiels in arge Bedrängnis und mit 105 Holz unter die Schwaben Räder. Jetzt musste bei den Badenern was kommen sonst wird man hier keinen Blumentopf mehr gewinnen können. Und es kam was nämlich der Bahnfeger mit Namen „Stippi“. Mit 947 Holz spielte er sich in die Nähe des Bahnrekords und zeigte dass auf den Bahnen doch auch gute Ergebnisse zu spielen sind. 155 Holz machte er gegen seinen bedauernswerten Gegenspieler gut. Da auch Tobias Ebelle mit 872/862 noch 10 Holz beisteuerte war man mit 60 Holz vorne und wieder auf der Siegerstraße. Aber noch war nichts entschieden. Die Hausherren versuchten im Schlussdrittel wie erwartet mit vollem Einsatz das Spiel wieder zu drehen. Steffen und Andreas hielten aber dagegen und gaben nach 100 Wurf lediglich 3 Holz an ihre Gegner ab. Dann wurde es nochmal eng für die Ubstadter – der Unterlenninger Joachim Deuschle zauberte 254 Holz auf die Bahn. Jetzt Nerven behalten und den Vorsprung über die Zeit bringen. Da kam der Konter auf der letzten Bahn von Rest Steffen mit 242 Holz gerade richtig und da auch Andreas Eppinger weiter gut mithielt konnte man auch den letzten Unterlenninger Angriff abwehren und mit 88 Holz Vorsprung und zwei hart erkämpften Punkten die Heimreise antreten.

 

SK Ubstadt II – SG Hockenheim III     5411 – 4715
Marco Lindig 946, Assmann Jürgen 896, Rest Martin 881, Keller Jan 895, Keller Thomas 944, Dutzi Marco 849
 

Da die Gäste aus Hockenheim nicht vollzählig durchspielten war das Ergebnis des Spieles zweitrangig. So macht es natürlich keinen Spaß und ein Sieg zählt außer zwei geschenkten Punkten nichts. Herausragend bei den blau-weißen kegelten Marco Lindig mit 946 Holz und Thomas Keller mit 944 Holz. Da auch die Mitspieler durchwegs gute Leistungen brachten sprang ein für eine zweite Mannschaft tolles Gesamtergebnis von 5411 Holz heraus.

 

SK Ubstadt III – KSC Weiher II     2593 - 2573

Gabriel Gerd 392, Bertsch Thomas 443, Keller Jonas 428, Rothschmitt Stefan 438, Böser Karl-Heinz 452, Sauer Marco 440.
 

Ein spannendes und auf hohem Niveau ausgetragenes Lokalderby konnte man am Sonntagvormittag im Kegelcenter sehen. Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts und wollten beide als Sieger die Bahnen im Kegelcenter verlassen. Die Gäste aus Weiher erwischten dabei den besseren Start da im Ubstadter Startpaar Gerd Gabriel seine Ladehemmung nicht in den Griff bekam. 30 Holz Rückstand. Ausgeglichen das Spiel im Mittelpaar mit letztlich 7 guten für die Hausherren. Die Entscheidung musste damit im Schlussdrittel fallen. Den 452 Holz von Karl-Heinz Böser und 440 Holz von Marco Sauer hatten die Weiherer lediglich 425/424 entgegenzusetzen. Damit 20 Holz Vorsprung und Sieg für den SK Ubstadt III.

 

SK Ubstadt IV – BW Ketsch II      1618 – 1509
Latzko Kai 358, Glasstätter Tom 384, Schäfer Michael 450, Becker Ulrich 426

 

Eine starke Leistung durch das Schlusspaar mit Michael Schäfer (450) und Ulrich Becker mit 426 Holz reichte aus um einen klaren Sieg gegen BW Ketsch II einzufahren.

Spannung pur im Kegelcenter

SG SK Ubstadt/Wolfartsweier I – SG DKC Meckesheim/TV Mosbach     2653 - 2640

Sauer Yvonne 445, Fetzner Chantal/Stadtmüller Ria Fe 409, Sauer Gertrud 416, Bürkle Ines 467, Schleich Svenja 481, Mesinger Sanja 435.

 

Mit der SG Meckesheim/Mosbach stellte sich die erwartet kampfstarke Mannschaft im Kegelcenter vor. Zum Erfolg dürfte da ein Ergebnis unter der 2600 Marke wohl nicht reichen. Und die Gäste begannen auch bärenstark und setzten unsere Startspielerinnen arg unter Druck was letztlich auch zu einer Auswechslung bereits im ersten Spielabschnitt führte. Trotzdem konnte man einen 52 Holz Rückstand nicht vermeiden. Auch im Mittelpaar war das Spiel weiterhin hart umkämpft und es wurde um jedes Holz gekämpft. Endlich ging auch bei den blau-weißen was. Gertrud Sauer steigerte sich im zweiten Durchgang (226 Holz) vor allem aber durch die 467 Holz von Ines Bürkle gelang es den Rückstand auf 32 Holz zu verkürzen. Aber immer noch waren die Gäste in Front und hatten mit Anja Klein auch noch einen Trumpf im Ärmel. Jetzt galt es für unser Schlusspaar dem Spiel die entscheidende Wende zu geben. Svenja begann fulminant konnte aber trotz großartigen 175 Holz aufs Volle nur 7 Holz gegen Anja, die mit 168 Holz konterte, gutmachen. Nach 50 Wurf  sah es dann besser aus. Svenja hatte auch im Räumen super gespielt und mit 265 Holz gegen 229 Holz von ihrer Gegnerin 36 Holz zurückerobert. Das andere Duell endet mit 220 zu 213 zu Gunsten von Sanja. Spiel gedreht, erstmals 11 Holz Führung für die blau-weißen. Jetzt nur noch halten und die Punkte einfahren. Was folgte war mal wieder nichts für schwache Nerven. Die Gäste gaben sich nicht geschlagen und forderten unsere Schlussspielerinnen immer wieder heraus. Doch die zwei Hausherrinnen liesen sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und gewannen auch den zweiten Durchgang mit 2 Holz Vorsprung. Sieg mit 13 Holz und ein Werbenachmittag für den Kegelsport war zu Ende.
 

SG SK Ubstadt/Wolfartsweier II – 63 Neckarstadt I ….2494 - 2501

Stadtmülller Ria Fe 416, Böckle Katharina 410, Mall Nicoletta 386, Heinicke Anja 419,  Kaiser Nadine 454, Häußler Ute 409.

 

Diese Heimniederlage gegen die Frauen von Neckarstadt hätte nicht sein brauchen. Aber Abräumen gehört nun mal halt auch zu unserer Sportart. So wurde das Spiel dann auch im Räumen mit 686/727 verloren. Beste Spielerin bei den blau-weißen war Nadine Kaiser mit 454 Holz und als einziger mit vernünftigen138 Holz im Räumen.

Erfolgreiches Wochenende

SK Ubstadt I – TG Rimbach I     5747 - 5580

Rest Steffen 995, Eppinger Martin 936, Sauer Marco (Stippi) 956, Ebelle Tobias 963, Eppinger Andreas 968, Manz Tobias 929.

 

Wieder stand ein Spitzenspiel im Kegelcenter an. Der Spitzenreiter der Landesliga II empfing den Tabellenzweiten aus Rimbach der schon in der Absicht angereist war den blau-weißen ein Bein zu stellen. Anfänglich hielten die Odenwälder im Startpaar auch gut mit konnten aber vor allem den immer besser ins Spiel kommenden Steffen Rest, der mit 995 Holz den Tausender knapp verfehlte,  nicht mehr halten. So gabs einen 159 Holz Vorsprung der im Mittelpaar dann aber hart umkämpft war. Stippi hatte in Dennis Fuhr einen starken Gegner der ihm alles abforderte und am Ende sogar 13 Holz für seine Mannschaft gutmachte (956/969). Auch das andere Duell im Mittelpaar zwischen Tobias Ebelle und Frank Bogenheimer stand auf hohem Niveau und endete mit einem kleinen Vorteil für den Gastspieler 963/966. Damit ging unser Schlusspaar mit 143 Holz Vorsprung auf die Bahnen. Hier das gleiche Bild wie im Mittelpaar die Gäste spielten mit und forderten unsere Schlussspieler die letztlich ihre Duelle knapp gewannen. Tobias Manz 929/928 und Andreas Eppinger mit 968 zu 945. Damit blieb man auch im siebten Spiel ungeschlagen. Jetzt geht’s nach Unterlenningen wo auch wieder jeder Spieler sein Bestes geben muss.

 

KSC Weiher I - SK Ubstadt II     5282 - 5150

Marco Lindig 850, Martin Rest 882, Karl-Heinz Böser 775, Jan Keller 931, Thomas Keller 892, Marco Dutzi 820.
 

Gegen die erste Mannschaft vom KSC Weiher würde es schwer werden zu punkten. So musste auch alle Mannschaftsteile Holz an ihre Gegner abgeben. Am Ende hatte Weiher 132 Holz mehr gespielt und damit das Spiel klar gewonnen. Super Ergebnis auf Ubstadter Seite durch Jan Keller der mit 931 Holz auch der beste Akteur des Spiels war.

 

KC 06/BW Ketsch II - SK Ubstadt III     2390 - 2648

Gabriel Gerd 456 pers.Bestl., Bertsch Thomas 435, Keller Jonas 440, Rothschmitt Stefan 473 pers.Bestl., Assmann Jürgen 421, Sauer Marco 423.
 

Was war mit unserer Dritten in Ketsch los. Die Jungs spielten auf den Plattenbahnen in Ketsch wie von einem anderen Stern. Schon im Startpaar zauberte Gerd Gabriel 456 Holz (persönliche Bestleistung) auf die Platte. Da auch Thomas Bertsch mit 435 Holz mithielt standen 71 Holz Vorsprung an der Tafel. Doch es kam für die Hausherren noch schlimmer – im Mittelpaar wurden die Ergebnisse von den blau-weißen noch getobt. Stefan Rothschmidt, der neue Plattengott, mit 473 Holz und ebenfalls persönlicher Bestleistung sowie Jonas Keller mit 440 Holz übertrafen noch ihre Kollegen aus dem Startpaar. Das Spiel war längst entschieden und unser Schlusspaar konnte es gemütlich ausklingen lassen.
 

Olympia Nußloch III – SK Ubstadt IV     1398 – 1475
Schneider Karl-Heinz 365, Latzko Kai 371 pers.Bestl., Glasstätter Tom 360, Adams Germano 379

 

Einen Auswärtssieg steuerte auch die vierte Mannschaft durch den Erfolg bei Olympia Nussloch ein. Die Einzelergebnisse waren wohl nicht so berauschend doch reichte es gegen die schwachen Gastgeber um die Punkte mitzunehmen.

 

KV SK Ubstadt U10 – TV Käfertal U 10    1419 – 1415
Selin Konal 282, Ashley Laier 483, Kenan Lackus101, Niclas Schränkler 140, Luca Sauer 413.

 

Eigentlich sah es nach einem klaren Sieg für unsere jüngsten gegen den TV Käfertal aus. Aber das Spiel wurde noch sehr spannend da die Gäste den haushohen Vorsprung vom Startpaar immer weiter aufholten. 4 Holz blieben am Schluss und ein glücklicher dritter Sieg war in trockenen Tüchern.

Vermeidbare Auswärtsniederlage

SG RW/BF Hemsbach II - SG SK Ubstadt/Wolfartsweier I    2552 - 2513

Sauer Gertrud 412, Sauer Yvonne 432, Mall Nicoletta 189/Fetzner Chantal 212, Bürkle Ines 431, Schleich Svenja 445, Mesinger Sanja 392.

 

Mit einer Niederlage im Gepäck mussten die Frauen die Heimfahrt aus Hemsbach antreten. Bei dem über 6 Bahnen ausgetragenen Spiel konnte man lediglich im ersten Spielabschnitt mit den Hausherrinnen mithalten. Der Vorsprung reiche aber nicht lange. Nach dem Bahnwechsel im zweiten Spielabschnitt lag man bereits 15 Holz im Rückstand. Auch der Versuch durch die Einwechslung von Chantal Fetzner den Spielrhytmus des Gegners zu stören und die eigene Leistung hochzuschrauben gelang nicht. Lediglich Svenja Schleich steigerte sich noch auf Verbandsliga taugliche 445 Holz.

 

Germania Lampertheim II - SG SK Ubstadt/Wolfartsweier II….2188 - 2321

Sauer Kirstin 378, Heinicke Anja 407, Stadtmülller Ria Fe 419, Simianer Julia/Stadtmüller Nena 347,  Kaiser Nadine 369, Häußler Ute 401.

 

Eine mäßige Mannschaftsleistung reichte der zweiten Mannschaft der Frauen um das Spiel gegen die noch schwächeren Lampertheimerinnen zu gewinnen. Mit 419 Holz  schaffte lediglich Ria Fe Stadtmüller ein vernünftiges Ergebnis auf den Lampertheimer Bahnen.

Erste bleibt ungeschlagen

SKC FH Eppelheim II - SK Ubstadt I    5436 - 5534

Rest Steffen 1023, Manz Tobias 922, Eppinger Martin 856, Sauer Marco (Stippi) 961, Ebelle Tobias 898, Eppinger Andreas 874.

 

In Eppelheim trafen die zwei noch ungeschlagenen Mannschaften in der Landesliga II aufeinander. Nach einem blitzsauberen Start durch unser Starttrio lag man nach den ersten 100 Würfen bereits mit einem tollen Vorsprung vorne. Während Rest Steffen sein Niveau (1023) halten konnte, gegen den starken Eppelheimer Vucenovic (1008) auch halten musste, fand vor allem Eppinger Martin in den zweiten hundert Wurf nicht mehr zu seinem Spiel. Der komfortable Vorsprung schmolz Holz um Holz, am Ende blieben nach der ersten Spielhälfte noch 53 Holz übrig. Im Eppelheimer Kegelstadion wurde es lauter die Hausherren witterten ihre Chance und spielten jetzt auch kräftig mit. Auf den ergiebigen Bahnen in Eppelheim schrammten den blau weißen die Neuner ihrer Gegner um die Ohren. Stippi behielt die Nerven und feuerte dagegen, Da auch Tobias Ebelle immer besser mit den Plattenbahnen zu Recht kam konnte der Vorsprung gehalten werden. Aber auch vor den letzten 50 Wurf war das Spiel noch nicht entschieden. Der letzte Eppelheimer Angriff wurde jetzt durch ein tolles Spiel in die Vollen abgewehrt und über das Abräumen, zwischenzeitlich spielte auch Andreas gut mit, gewonnen.

SK Ubstadt II – SG 77/A9 Altlußheim I    5334 - 5648

Marco Lindig 872, Karl-Heinz Böser 878, Jan Keller 905, Martin Rest 881, Thomas Keller 936, Marco Dutzi 862.
 

Eine Nummer zu groß waren die Gäste aus Altlußheim für unsere zweite Männermannschaft. In der einseitigen Partie führten die Gäste vom Startpaar an und beherrschten zum Teil mit hervorragenden Einzel Ergebnissen das Spiel. Bei den Blau-Weißen konnte da lediglich Thomas Keller mit 936 Holz einigermaßen mithalten.

 

SK Ubstadt III – SKC RW Ubstadt I    2559 - 2533

Gabriel Gerd 422, Bertsch Thomas 413, Keller Jonas 435, Rothschmitt Stefan 427, Assmann Jürgen 452, Sauer Marco 410.
 

Ein spannendes Spiel am Sonntagvormittag im Kegelcenter bei dem die Hausherren am Ende mit etwas Glück die Oberhand behielten. Nachdem im Startpaar keine Mannschaft Vorteile für sich erspielen konnte und man sich unentschieden trennte nutzten die blau weißen einen Einbruch der Gäste im Mittelpaar aus um mit 83 Holz in Führung zu gehen. Diesen Vorsprung verteidigten die SKler trotz einem massiven Angriff des Rot-Weiß Schlusspaars vor allem in Form von Marvin Kunter der mit 487 Holz auch das Tagesbestergebnis erzielte. Bei Ubstadt war mal wieder der Routine Jürgen Assmann mit 452 Holz der Beste.

 

KV Hockenheim II U14 – KV SK Ubstadt U14   1099 – 1326
Enrique Adams 357, Ann-Kathrin Bauer 287, Angelina Sauer 351, Theresia Galovic 331.

 

Gleich einen Auswärtssieg konnte unsere U14 Jugendmannschaft in ihrem ersten Verbandsspiel vermelden. Gegen die zweite Mannschaft der KV Hockenheim gab es einen klaren Erfolg mit 227 Holz Vorsprung. Enrique Adams mit 357 und Angelina Sauer bei ihrem ersten Spiel Volle/Abräumen mit 351 waren die besten.

Spannendes Verbandsliga Spiel

SG SK Ubstadt/Wolfartsweier I – DKC 80 Eberbach I    2623 - 2571

Böckle Katharina 421, Sauer Yvonne 447, Mall Nicoletta 434, Bürkle Ines 443, Schleich Svenja 422, Mesinger Sanja 456.

 

Mit Spannung wurde das Nachholspiel gegen die Gäste aus der Neckarstadt Eberbach erwartet. Hatten doch die Eberbacherinnen bei ihrem letzten Auftritt in Ubstadt die Punkte mit einem Super Mannschaftsergebnis mitgenommen. Auch das Spiel am Sonntag entwickelte sich zum Krimi. Ein 54 Holz Vorsprung den das Startpaar herausspielte hielt wohl im Mittelpaar dem Angriff der Gäste aus, lediglich 2 Holz wurden verloren, aber entschieden war das Spiel noch lange nicht. Und tatsächlich holten die Gästespielerinnen im Schlusspaar Holz für Holz auf und lagen nach den ersten 50 Wurf plötzlich mit 1 Holz vorne. Jetzt galt es die letzten Kräfte bei den Hausherrinnen zu mobilisieren. Und die Pausenansprache zeigte Wirkung. Ganze Neunersalven fegten jetzt den Gästen entgegen, dazu die berüchtigte Kegelcenter Fan ecke in Action. Mit 472 – 419 stellte unser Schlusspaar mit den letzten 50 Wurf den alten Vorsprung von 52 Holz wieder her.

 

SG SK Ubstadt/Wolfartsweier II – SG RW/BF Hemsbach III    2533 - 2291

Fetzner Chantal 423, Sauer Gertrud 434, Stadtmülller Ria Fe 438, Simianer Julia 408, Heinicke Anja 421, Häußler Ute 409
 

Gegen die schwachen Gäste aus Hemsbach hatte unsere zweite Frauenmannschaft keine Mühe die Punkte in Ubstadt zu behalten. Bereits im Startpaar zeichnete sich der klare Sieg ab. Während Gertrud Sauer mit 434 Holz lediglich 13 Holz gegen ihre Gegnerin gut machen konnte gab es im anderen Duell einen 90 Holz Vorsprung durch Chantal Fetzner 423 – 333. Im Mittelpaar beherrschten dann die blau-weißen ihre Hemsbacher Mitspielerinnen eindeutig. Lediglich im Schlusspaar dann ein ausgeglichenes Spiel aber der Sieg war längst in trockenen Tüchern.

Punkte bleiben im Kegelcenter

SK Ubstadt I – HKO Young Stars Karlsruhe II   5799 - 5536

Rest Steffen 1010, Keller Thomas 881, Eppinger Martin 963,  Sauer Marco (Stippi) 1026,  Ebelle Tobias 973, Eppinger Andreas 946.
 

Vor einer beachtlichen Zuschauerkulisse fand das Spiel unserer ersten Männermannschaft im Kegelcenter statt. Dabei waren die Hausherren hoch motiviert und verfehlten nur um 1 Holz die 5800 Marke. Rest Steffen machte sich im Startpaar ein nachträgliches Geburtstaggeschenk. Dieses Mal klappte es mit dem Tausender (1010). Ansporn für unseren Stippi der natürlich da nicht nachstehen wollte. Zusammen mit Martin Eppinger (963) sorgten die beiden dann auch im Mittelpaar für die vorzeitige Spielentscheidung. Dabei setzte Marco Sauer (Stippi) mit 1026 Holz noch einen drauf. Bei den Schlusspaaren dann  nochmal der Angriff auf einen Tausender durch Daniel Jauß von den Gästen und Tobias Ebelle bei den blau-weißen. Während Tobias durch ein paar zu viel eingestreute Fehlwürfe bei 973 Holz hängen blieb schaffte Daniel mit 1002 den dritten Tausender des Spiels.

SKC 46 Kronau III – SK Ubstadt III    2414 - 2402

Gabriel Gerd 391, Bertsch Thomas 403, Gauweiler Jack 371, Böser Karl-Heinz 387, Assmann Jürgen 430, Rothschmitt Stefan 420.
 

Gegen die dritte Mannschaft vom SKC 46 Kronau reichte der Endspurt von unserem Schlusspaar dieses Mal nicht mehr um das Spiel noch zu gewinnen. 12 Holz fehlten in der Schlussabrechnung um etwas Zählbares aus Kronau mitzunehmen.

KV Neulußheim U10 – KV SK Ubstadt U10   1475 – 1600
Niclas Schränkler 338, Ashley Laier 496, Luca Sauer 427, Selin Konal 339.
 

Die jüngsten vom SK Ubstadt waren bei der KV Neulußheim zu Gast und konnten mit einem sehr guten Mannschaftsergebnis ihren zweiten Sieg in der laufenden Verbandsrunde verbuchen.

Stolper Sieg in der Verbandsliga

SG SK Ubstadt/Wolfartsweier I – SG BW/GH Plankstadt II    2598 - 2583

Böckle Katharina 416, Sauer Yvonne 477, Mall Nicoletta 427, Bürkle Ines 441, Schleich Svenja 422, Mesinger Sanja 415.

Trotz einer keineswegs überzeugenden Vorstellung brachten unsere Frauen den zweiten Sieg in der Verbandsliga in trockene Tücher. Einzig Yvonne Sauer mit 477 Holz im Startpaar und Ines Bürkle mit 441 Holz im Mittelpaar zeigten Verbandsliganiveau. Die starke Vorstellung von Y. Sauer sorgte dann auch im Startpaar dafür dass ein 47 Holz Vorsprung an der Tafel stand. Ausgeglichen dann das Spiel im Mittelpaar und anfänglich auch bei den Schlusspaaren. Unkonzentration bei unseren Schlussspielerinnen bei den letzten Kugeln .sorgten dann nochmal für unnötige Spannung.15 Holz wurden gerettet, zwei Punkte und die Tatsache dass es in den nächsten Spielen eine Leistungssteigerung geben muss will man erfolgreich bleiben.

 

SG SK Ubstadt/Wolfartsweier II – DKC/81 Hockenheim II    2604 - 2511

Fetzner Chantal 429, Sauer Gertrud 442, Stadtmülller Ria Fe 406, Heinicke Anja 452, Kaiser Nadine 453, Häußler Ute 422

Nach ihrem glanzlosen Auftritt beim letzten Heimspiel gegen Laudenbach zeigte sich unsere Zweite der Frauen von ihrer Schokoladenseite, Dabei begannen die Gäste aus Hockenheim furios und erspielten sich  mit 476 (V.Engelhardt)  und 453 (A.Köppel) eine 58 Holz Führung. Während die Hockenheimerinnen im Mittelpaar stark abbauten konnte die Sk-lerinnen das Niveau halten und mit zwei Superergebnissen von Anja Heinicke (452) im Mittelpaar und Nadine Kaiser mit 453 Holz im Schlusspaar einen sicheren Sieg einfahren obwohl auch die Gäste mit A. Roth mit 463 Holz noch eine „Gute“ im Ärmel hatten..

Heimsieg – Spitzenreiter !!!

SK Ubstadt I – SG Hockenheim II   5735 - 5493

Rest Steffen 997, Eppinger Martin 897, Manz Tobias 924, Sauer Marco (Stippi) 1015,  Ebelle Tobias 950, Eppinger Andreas 952.

Unsere erste Herrenmannschaft gewann am Ende deutlich mit 242 Holz Vorsprung ihr Heimspiel gegen die SG Hockenheim II. Der Spielverlauf zeigt aber dass die Gäste lange Zeit gut mithielten und von den SK-lern alles abverlangten. Erst im zweiten Spielabschnitt konnten sich die Hausherren dann absetzten und mit einem beruhigenden Vorsprung das Spiel gestalten. Knapp seinen Tausender verfehlte Rest Steffen mi 997 Holz im Startpaar. Diesen spielte dann Sauer Marco (Stippi) mit 1015 Holz im Mittelpaar. Während sein Gegner bei den ersten 100 Wurf noch mithalten konnte hatte er bei den zweiten hundert den Stippi Neunern nicht mehr viel entgegenzusetzten. Klarer Vorsprung für das Schlusspaar das die meiste Zeit mit dem persönlichen Zweikampf  untereinander zu tun hatte den Andreas Eppinger am Ende mit zwei Holz (952) zu 950 Holz gegen Tobias Ebelle gewann.

 

SG GW/VK Neulußheim I - SK Ubstadt II   5154 - 5271

Lindig Marc 839, Böser Karl-Heinz 923, Sauer Marco 886, Keller Jan 847, Rest Martin 900, Dutzi Marco 876.

Eine kleine Überraschung gab es durch den Auswärtssieg unserer zweiten Männermannschaft die sich gegen die stärker eingeschätzten Neulußheimer durchsetzte. Vorentscheidend der im Startpaar herausgespielte Vorsprung (Böser Karl Heinz 923!) und ein Ergebnis unter 800 bei den Gastgebern im Mittelpaar. Weder im Mittel- noch im Schlusspaar gelang es den Gastgebern die blau-weißen in Bedrängnis zu bringen die mit zwei Punkten im Koffer die Heimreise antreten durften.

 

SKC 89 St.  Leon II – SK Ubstadt III    2509 - 2546

Gabriel Gerd 418, Adams Germano 396, Keller Jonas 401, Gauweiler Jack 408, Assmann Jürgen 494, Rothschmitt Stefan 429.

Assmann Jürgen besiegt mit einer Super Leistung von 494 Holz fast im Alleingang die St, Leoner Zweite. Trotz heftiger Gegenwehr der Gastgeber konnte unser Schlusspaar den 6 Holz Vorsprung verteidigen und den Sieg für die blau-weißen sichern.

 

SG GW/VK Neulußheim II - SK Ubstadt IV   1555 – 1511

Schneider Karl-Heinz 369, Latzko Kai 370, Lackus Sven 363, Glasstetter Tom 409

Unsere Vierte konnte ihr Spiel in Neulußheim leider nicht gewinnen. Nur ein Ergebnis über 400 durch Tom Glasstetter waren zu wenig.

Frauen gewinnen in Sandhausen

BW Sandhausen I - SG SK Ubstadt/Wolfartsweier I   2418 - 2473

Böckle Katharina 406, Sauer Yvonne 410, Mall Nicoletta 374, Bürkle Ines 449, Schleich Svenja 436, Mesinger Sanja 398.

Mit einem mühsamen Auswärtssieg startete unsere Erste Frauenmannschaft in die neue Saison in der Verbandsliga. Beim Absteiger aus der 2. Bundesliga musste man in Sandhausen auf der dortigen Plattenbahn antreten. Beide Mannschafften taten sich mit den Plattenbahnen schwer und so gab es lediglich durch Ines Bürkle mit 449 Holz und Svenja Schleich mit 436 Holz auf Seiten der Blau-Weißen gute Einzelergebnisse. Der Spielverlauf verlief indes ziemlich einseitig zu Gunsten der Gäste. Im Start- und Mittelpaar konnte ein beruhigender Vorsprung errungen werden. Erst durch einen Superdurchgang von Gudrun Sauter auf der letzten Bahn mit dem sie sich noch auf die Tagesbestleistung von 465 Holz steigerte schmolz der Vorsprung. Zum Auswärtssieg reichte es aber allemal.

Auswärtssieg !!!

SK Walldorf II - SK Ubstadt I   5313 - 5456

Rest Steffen 960, Manz Tobias 923, Sauer Marco (Stippi) 958, Keller Thomas 406/Eppinger Martin 444, Ebelle Tobias 894, Eppinger Andreas 871.

Bei dem über 6 Bahnen in Walldorf ausgetragenen Spiel gingen für die blau-weißen Rest/Manz/Sauer im ersten Spielabschnitt auf die Bahnen. Ziel war es gegen die auch stark aufgestellten Walldorfer keine Holz abzugeben. Die drei machten ihre Sache super, spielten gut mit und hielten ihre Walldorfer Gegenspieler nicht nur jederzeit in Schach sondern holten noch einen 129 Holz Vorsprung für ihr Team heraus.  Den galt es im zweiten Spielabschnitt zu  verteidigen. Das war aber leichter gesagt als getan. Die aus dem Nichts aufgetauchte blau-weiße Ladehemmung war schon beängstigend. Zumindest Tobias Ebelle fand auf der zweiten Bahn zu seinem Spiel. Auswechslung: Martin Eppinger für Thomas Keller – der Vorsprung schon ziemlich geschmolzen. Zwischenzeitlich zeigte die Anzeige noch 10 Holz Vorsprung an. Jetzt hatten wir aber zumindest zwei Spieler mit einer  Zieleinstellung im Spiel. Der Vorsprung wuchs wieder an. Noch einmal alle Kräfte mobilisieren und die Punkte mit nach Ubstadt nehmen. Jetzt kam die Zeit von unserem dritten blau-weißem bei dem die Ladehemmung etwas länger gedauert hatte. Mit einem 250er Durchgang auf der Schlussbahn sorgte Andreas Eppinger dafür dass nichts mehr anbrannte.

 

SK Ubstadt II - SKC 89 St. Leon I   5545 – 5573

Lindig Marco 919, Sauer Marco 483/Eppinger Martin 505, Böser Karl-Heinz 875, Keller Jan 959, Rest Martin 914, Dutzi Marco 890.

Mit dem letzten Räumen musste unsere Zweite doch noch eine Niederlage gegen die Gäste aus St. Leon hinnehmen. In einem hochklassigen Spiel hatten die Gäste am Samstagnachmittag mit ihrem Schlusspaar ihren stärksten Mannschaftsteil auf den Bahnen. Der im Startpaar herausgespielte Vorsprung(Sauer/Eppinger) - (988) wurde vom Mittelpaar dank einer neuen persönlichen Bestleistung durch Jan Keller (959) noch einmal ausgebaut. Aber wie bereits erwähnt bogen die Gäste dank zweier Super Ergebnisse durch Wittmann (957) und Schatz (977) das Spiel im letzten Räumen noch um. Schade aber super gespielt und tolles Mannschaftsergebnis.

Erste spielt neuen Vereinsrekord

SK Ubstadt I – Edelweiß Mannheim I   5844 - 5701

Rest Steffen 1018, Keller Thomas 947, Manz Tobias 925, Sauer Marco (Stippi) 1062, Ebelle Tobias 919, Eppinger Andreas 973.

Was für ein Spiel am Samstagnachmittag im heimischen Kegelcenter. Eine Werbung für den Kegelsport zeigten doch beide Mannschaften Kegelsport vom feinsten. Beide Mannschafften wussten von der Stärke des Gegners und so versuchten bereits beide Startpaare mit enormem Einsatz Vorteile für ihr Team herauszuspielen. Trotz einer starken Gegenwehr der Gäste gelang es Steffen Rest, der gleich mal einen Tausender vorlegte, zusammen mit Thomas Keller einen 117 Holz Vorsprung zu erspielen. Auch im Mittelpaar setzte sich das hochklassige Spiel fort. Tobias Manz hatte Mühe seinen Gegner im Griff zu behalten schaffte es aber auf der Schlussbahn mit einem 260 er Durchgang seinem Mitspieler noch 2 Holz abzunehmen. Das zweite Duell entschied Marco Sauer (Stippi) klar für sich. Sein Gegner Klaus Morsch (950) konnte machen was er wollte Stippi war immer einen Deut besser.  Mit 1062 Holz schaffte Stippi den zweiten Tausender im SK Team, eine neue persönliche Bestleistung und einen Vereinsrekord Männer Einzel über 200 Wurf.  Damit nochmal 114 Holz auf der Habenseite. 231 Holz Vorsprung sollten eigentlich reichen für das Schlusspaar. Die Gäste hatten aber noch einen Trumpf im Ärmel. Patrick Schetelich spielte entfesselt auf. Über 548 Holz bei Halbzeit spielte Patrick das Tageshöchstergebnis mit 1072 Holz. Sein Gegner Tobias Ebelle auf SK Seite war da wirklich nicht zu beneiden und musste einige Holz abgeben. Doch die blau-weißen hatten an diesem Tag mit Andreas Eppinger noch einen TOP Spieler auf den Bahnen. Mit 973 zu 908 sorgte Andreas dafür dass das Spiel nicht mehr spannend wurde. Eine Super Leistung – neuer Mannschafts-Vereinsrekord – und zwei Punkte waren der Lohn für die herausragende Vorstellung unserer Ersten.

GK Reilingen II -- SK Ubstadt III   2571 – 2437
Keller Jonas 401, Adams Germano 415, Keller Jan 424, Gabriel Gerd 402, Rothschmitt Stefan 425, Gauweiler Jack 370.

Unsere Dritte konnte gegen die stark aufspielende Reilinger Zweite nicht bestehen Trotz, mit einer Ausnahme, guter Einzelergebnisse. Am Ende des Spiels hatte der Gegner einfach 134 Holz zu viel gespielt.

 

GK Reilingen III -- SK Ubstadt IV   1475 – 1575
Lackus Sven 377, Schneider Karl-Heinz 395, Becker Ulrich 430, Glasstetter Tom 373.

Mit einem Auswärtssieg startete unsere vierte Mannschaft in die neue Saison. Becker Ulrich war mit 430 Holz der beste Spieler des Spiels.

 

GK Reilingen I -- SK Ubstadt II   5310 – 5105

Lindig Marc 818, Assmann Jürgen 840, Böser Karl-Heinz 826, Sauer Marco 847, Rest Martin 884, Beier Sven 890.

Unsere Zweite war auch in Reilingen zu Gast und hatte mit der Ersten einen starken Gegner erwischt. In einem einseitigen Spiel konnte man lediglich im Schlusspaar mit den Hausherren mithalten. Das war natürlich bei weitem zu wenig um das Spiel zu gewinnen. Also galt es ohne Punkte die Heimreise am Samstagabend anzutreten.

 

SG SK Ubstadt/Wolfartsweier II –DKC VK Laudenbach I.  2297 - 2493

Heinicke Anja 418, Sauer Gertrud 402, Stadtmüller Ria Fe 364, Simianer Julia 369, Häußler Ute 352, Kaiser Nadine 390,.

Oooo jeeeeh – bereits im Startpaar kam unsere Zweite Frauenmannschaft gegen die Gäste aus Laudenbach arg unter die Räder. Wer aber mit Besserung gerechnet hatte wurde von den blau-weißen enttäuscht. Es ging noch bedeutend schlechter. Spätestens nach dem Mittelpaar konnte nur noch der liebe Gott helfen. Aber der hatte sich am Sonntag wohl nicht zufällig  ins Kegelcenter verirrt. Mit einer desolaten Leistung durch die Gastgeberinnen nahmen die Laudenbacher Frauen die Punkte verdient mit an die Bergstraße.

Erste der Männer startet mit Auswärtssieg

KC BG Nußloch II - SK Ubstadt I   5246 - 5456

Rest Steffen 967, Manz Tobias 894, Keller Thomas 883, Sauer Marco (Stippi) 941, Ebelle Tobias 930, Eppinger Andreas 841.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der Rest Steffen mit 967 Holz herausragte startete die Erste mit einem Auswärtssieg in die neue Verbandsrunde. Bereits im Startpaar wurden die Weichen auf Sieg gestellt. 144 Holz Vorsprung wurden dem Mittelpaar übergeben. Stippi mit 941 und nach schwachem Start auch Thomas Keller der sich noch auf 883 Holz steigerte konnten gegen ihre Gegenspieler weitere 60 Holz gut machen. Ausgeglichen dann das Spiel im Schlusspaar. Dank 930 Holz von Tobias Ebelle der seinem Partner etwas Schützenhilfe leisten musste brannte nichts mehr an und die Punkte gingen nach Ubstadt.

 

Straßenbahner Karlsruhe I - SG SK Ubstadt/Wolfartsweier II   2557 - 2585

Mall Nicoletta 438, Bürkle Ines 440, Stadtmüller Ria Fe 404, Häußler Ute 425, Sauer Yvonne 468, Sauer Gertrud 410.

Mit ein paar Ausleihen aus der ersten Mannschaft verstärkt traten unsere Frauen die Reise zum Auswärtsspiel nach Karlsruhe an. Gegen die Straßenbahner musste man schon alles aufbieten um am Ende die Nase vorn zu haben. Weder im Startpaar noch im Mittelpaar konnte man sich entscheidend von den starken Hausherrinnen absetzen. So musste die Entscheidung im Schlusspaar fallen. 18 Holz Vorsprung vor den ersten 50 Wurf (446 – 442) die auf 14 Holz schmolzen. Dann also die  Entscheidung mit den letzten 50 Wurf – Spannung pur. Jetzt drehte aber Yvonne Sauer auf und sorgte mit einem 251 Holz Durchgang für die Entscheidung.

 

SK Ubstadt III – BG Östringen I   2680 – 2619
Lindig Marco 453, Böser Karl-Heinz 441, Dutzi Marco 483, Sauer Marco 421, Keller Jan 433, Eppinger Martin 449.

Auch die Dritte konnte ihr Spiel gewinnen. Gut aufgestellt konnte man gegen die favorisierte Östringer Erste bestehen und mit einem sehr guten Mannschaftsergebnis die Punkte einfahren. Bester Spieler beim SK Ubstadt war Marco Dutzi mit herausragenden 483 Holz. Auch die Gäste hatten mit Christian Hammer mit 485 Holz und Pascal Fellhauer mit 482 Holz zwei Spieler über 480.

Weitere Vorbereitungsspiele

SK Ubstadt – ESG Frankonia Karlsruhe    5491 - 5698

Bertsch Thomas 886, Eppinger Martin 922, Böser Karl-Heinz 918, Rest Martin 851, Keller Thomas 935, Ebelle Tobias 979

BW Ketsch - DKC SK Ubstadt/Wolfartsweier   2655 - 2419

Fetzner Chantal 386, Heinicke Anja 381, Böckle Katharina 408, Stadtmüller Ria Fe 389, Schleich Svenja 443, Mesinger Sanja 412.

 

Sportlich nicht so erfolgreich verliefen die beiden letzten Vorbereitungsspiele auf die kommende Verbandsrunde. Gegen starke Leistungen der gegnerischen Mannschaften waren wir in beiden Spielen ohne Siegchance. Dabei überraschten besonders bei den Männern die Gäste aus Karlsruhe die mit 5698 Holz einen neuen Vereinsrekord spielten. Dazu trugen vor allem Andreas Deck mit 1018, Jürgen Dettling mit 1048 sowie Lars Scheuble mit 954 Holz bei. Alle drei spielten neue persönliche Bestleistungen. Beim SK Ubstadt konnte lediglich Tobias Ebelle mit 979 Holz bei diesem Feuerwerk mithalten.
Auch die Frauen kamen in Ketsch gegen die wie entfesselt aufspielenden Gastgeberinnen arg unter die Räder. Das beste Ergebnis bei den blau-weißen spielte Svenja Schleich mit 443 Holz. Erfreulich dass doch einige SK lerinnen die Bahnen in Ketsch zumindest besser als in früheren Jahren in den Griff bekamen.

Adler Neckargemünd - SK Ubstadt   5471 – 5370

SK Ubstadt: Thomas Bertsch 870, Jan Keller 894, Marco Dutzi 852, Tobias Manz 922, ,Thomas Keller 872, Steffen Rest 960.

 

DKC SK Ubstadt/Wolfartsweier - DKC RW/G9 Walldorf   2552-2414
Fetzner Chantal 439, Böckle Katharina 434, Simianer Julia 405, Mall Nicoletta 454, Häußler Ute 400, Kaiser Nadine 420.

 

Am vergangenen Wochenende standen zwei weitere Vorbereitungssiele unserer Frauen und Männer auf dem Programm. Während die Männer in Heidelberg gegen die Adler um eine Niederlage nicht herum kamen schafften die Frauen einen klaren Heimsieg gegen Walldorf mit einem ansprechenden Mannschaftsergebnis. In beiden Mannschaften fehlten urlaubsbedingt einige Leistungsträger. Am nächsten Wochenende stehen dann noch einmal zwei Spiele an wobei die Männer zu Hause gegen ESG Frankonia Karlsruhe spielen und die Frauen zu Gast in Ketsch sein werden.

SK Ubstadt - SKV Brackenheim  5425 - 5178

SK Ubstadt: Jan Keller 907, Martin Eppinger 892, Marco Dutzi 880, Marco Sauer (Stippi) 974,Thomas Keller 935, Sauer Marco 837.

 

Gegen unsere Freunde aus Brackenheim gab es einen klaren Sieg. Marco  Sauer (Stippi) spielte mit 974 Holz das beste Einzelergebnis gefolgt von Thomas Keller mit 935 Holz. Alles in allem stand mal wieder die freundschaftliche Bande zwischen den beiden Vereinen im Vordergrund.

Pokalturnier in Weiher

Männer- 2407
Gabriel Gerd 386, Lackus Sven 384, Assmann Jürgen 412, Keller Jonas 346, Böser Karl-Heinz 431, Rest Martin 448.
 

Frauen- 2580
Mall Nicoletta 426, Sauer Yvonne 414, Stadtmüller Ria Fe 426, Bürkle Ines 429, SauerGertrud 462, Häußler Ute 423.